Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migräne mit Aura / Aura - Austausch / News » wieviele mit aura unter uns? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
BettyBo
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nein, vielleicht eine halbe Stunde und dann verschwinden die plötzlich wieder. Dann ist es wie wenn gar nichts war. Aber ich kann dann 1-2 Stunden drauf warten bis der Kopfschmerz einsetzt.

22 Feb, 2012 09:58 53
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16076

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

doof, wenn man dann weiß was kommtund wartet.
Du weißt, dass ein triptan erst nach abklingen der aura genommen werden darf?

_______________
Alles Liebe Ann

22 Feb, 2012 10:22 08 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
BettyBo
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ann
doof, wenn man dann weiß was kommt und wartet.
Du weißt, dass ein triptan erst nach abklingen der aura genommen werden darf?


Ja, nehm aber nicht immer Tabletten. Wenn ich Zeit und Ruhe habe, leg ich mich ins Bett und schlafe eine Stunde. Dann hab ich oft Glück und es wird nicht so schlimm mit dem Anfall...

22 Feb, 2012 10:51 23
frozenlove
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihr Lieben... ich bin also nicht alleine mit dieser blöden Aura. Bei mir fängt es mit einer Vorphase an. Ich bin zickig und nah am Wasser gebaut. Dann derealisiere ich, nehme alles total komisch um mich herum war, als wäre ich Watte gepackt. Erst sehe ich so fehlerhaft, so schemenhaft. Das typische eben. Dann föngt es an zu kribbeln. In der Hand, auf einer Seite. Das geht weiter auf die Nase, den Mund, es kribbelt, tausend Ameisen kriechen an mir rum, dann geht es an die Zunge, ich kann nicht mehr reden. Und nach 90 minuten oder kürzer setzen die Kopfschmerzen ein. Es ist zum Heulen!

22 Feb, 2012 14:54 05
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16076

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich find die symptome auch furchtbar, je nachdem wie ausgeprägt sie sind. Aber ich versuche mich nicht verrückt zu machen, das wissen, dass sie wieder weggehen und nicht "schlimmes" dahinter steckt ist schon eine beruhigung.

_______________
Alles Liebe Ann

22 Feb, 2012 15:52 24 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Karli
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Noch ein Auraopfer hier!

Durch andere Vorzeichen angekündigt meldet sich bei mir Tante Migräne immer mit Sehstörungen die dann in Aura übergehen.
Die Sehstörung macht sich bei mir in Form eines kleinen Flecks bemerkbar wo ich in meinem Blickfeld plötzlich nichts mehr sehe. Man sollte es so vorstellen: man schaut z.B. einen fließenden Text an und eine kleine Stelle fehlt einfach, ist wie wegradiert. An dieser Stelle tritt zunächst ein flimmernder Punkt auf die sich schnell in einen Bogen verwandelt der mit zackigen Sternen bestückt und seine Größe verändernd - bei mir - langsam von links nach rechts wandert und i.d.R. nach etwa 30 Minuten verschwindet. Danach kommt der Kopfschmerz.

Aura ist eklig.
Wo ich sie das 1. mal in meinem Leben mit etwa 16 erlebte: ich dachte, ich muss jetzt sterben!

02 Mar, 2012 11:41 13
Helena
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

bei mir war es mit der Aura so, dass ich bei leichten Anfällen wabbernde Kreise am Himmel z.B. sah, bei schlimmeren Anfällen Kribbeln und Taubheitsgefühle, dann gabs noch die ganz speziellen mit Lichtblitzen und Gesichtsfeldausfall, nicht mehr sprechen können und Lähmungen, aber ich habe nicht vor jedem Anfall eine Aura gehabt-manchmal waren es auch einfach seltsame Parästhesien, die einen Anfall einläuteten, während des Abklingens der eigentlichen Migränephase setzte häufig eine Art "Verblödung ein" sprich ich konnte nicht mehr richtig arbeiten oder denken-alles war sehr langsam-manchmal hielt der Zustand Stunden an -es gab aber auch schon 1 Woche Aussetzer und da hab ich wirklich Angst bekommen--wie in meiner Vorstellung bereits beschrieben, bin ich seit einigen Monaten Migräne und Aurafrei durch Ernährungsumstellung ...daher hoffe ich mal, dass für mich dieser Spuk der Vergangenheit angehört

11 Jul, 2012 15:54 44
gerbba
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Auch ich habe Aura, jedoch zum Glück nicht jedes mal. Als ich es das erste Mal hatte, waren die Kopfschmerzen noch gar nicht da, also dachte ich kein bisschen an Migräne. Bin dann mit Verdacht auf einen Schlaganfall (Durch die Lähmungserscheinungen) ins Krankenhaus gekommen. Da hat sich dann herausgestellt dass es eben "nur" Aura war

05 Nov, 2012 10:47 49
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13767

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ja das sind schon ähnliche symptome. bei mir ist die aura nicht visuell, sondern eher mit lähmungserscheinungen im gesicht. ich habe beim ersten mal auch etwas panik gehabt und war froh als die schmerzen anfingen. da wusste ich ,es ist "nur" migräne.

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

05 Nov, 2012 15:13 48 Mary ist offline Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
frechdächsin frechdächsin ist weiblich




Dabei seit: 23 Dec, 2012
Beiträge: 4018

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte als Kind immer eine Aura, wenn das Flimmern in der Schule anfing, wußte ich, ich muß mich beeilen, daß ich nach hause komme, bevor ich nichts mehr sehen kann. Da dauerte der Anfall auch insgesamt nur 4-5 Stunden.
Heute hab ich keine Aura mehr, allerdings sehe ich davor manchmal super-scharf und wie "mit Echo".

_______________
LG frechdächsin
ich antworte nur Personen, die sich vorgestellt haben!

26 Dec, 2012 08:41 59 frechdächsin ist offline Beiträge von frechdächsin suchen Nehmen Sie frechdächsin in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16076

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

das kenne ich auch, hatte allerdings schon jahre her auch dieses phänomen, dass ich schärfer sehen konnte. War allerdings nur eine zeitlang ( 3/4 jahr ) und trat dann nicht wieder auf.

_______________
Alles Liebe Ann

26 Dec, 2012 08:55 07 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
kopfrechner
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei mir kündigt sich die Aura mit einem merkwürdigen, unbeschreibbaren Gefühl an, wobei es mir vorkommt, als würde ich kontrastreicher sehen. Danach kommt entweder ein kleiner blinder Fleck in der Nähe des Sehzentrums, der sich sichelförmig nach links bewegt (in etwa 80% der Fälle), oder der blinde Fleck kommt ringförmig von außen. Daran kann ich schon sehen, auf welcher Seite sich die Kopfschmerzen bilden werden. Im letzteren Fall kommt es dann zu Konzentrations- und Wortfindungsstörungen. In schweren Fällen schlafen Teile von Armen, Beinen und dem Gesicht ein. Manchmal kann ich spüren, wie die Finger einzeln einschlafen und später wieder "aufwachen". Fast immer verschwindet die Aura, bevor die Kopfschmerzen einsetzen.

31 Dec, 2012 16:35 51
KleineLady
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Als ich meine erste Aura hatte, hatte ich ganz schön Angst. Ich dachte eher an einen Hirntumor *schauder* War schon ein wenig erleichtert, als Doc sagte, das sei eine klassische Aura.
Seit Anfang Februar hatte ich vier, was wesentlich mehr ist, als ich sonst in einem ganzen Jahr habe. Keine Ahnung, warum.
Bei mir fängt es mit Körperfremdgefühl an. Ich schaue meine Hände an, die aber nicht wirklich zu mir gehören. Dann kann ich nciht mehr richtig lesen, weil das was ich fokussiere irgendwie verschwindet in einem flimmernden Fleck. Der wird langsam größer und ist meist nur auf dem rechten Auge, von unten rechts wird er größer bis er mittig liegt. Manchmal kribbeln meine Hände dann, fängt beim kleinen rechten Finger an, und wandert bis zum Zeigefinger. Ich kann mich dann auch nicht mehr richtig artikulieren. Ich hab die Sätze im Kopf, kann sie aber nicht aussprechen.

Bisher ging es immer ganz gut, wenn ich fix Magnesium und eine Dolormin genommen hab. Heim und ins Bett muss ich aber trotzdem, weil der Schmerz ca. eine halbe Stunde nach dem ersten Bemerken einsetzt, also nach Beginn der Sehstörungen. Aber mit Mag. und Dolo. ist der Schmerz eher dumpf und halbwegs erträglich im vergleich zu stechend und garstig. Drei Tage bin ich dann in der Regel außer Gefecht. Ein Tag Schmerzen, zweiter Tag drohender Schmerz und bis zum dritten Tag körperliche ERschöpfung. Nach dem Dritten Tag bekomm ich grundsätzlich eine Fressattacke.

Ich hab immer Schmerzen wenn ich eine Aura hab. Aber nicht immer eine Aura, wenn ich Schmerzen hab. Ganz schlimm sind die richtigen heftigen Anfälle mit Kotzen, Schwitzen, Heulen und so :(

Trotzdem ist es gut zu wissen, dass man nicht alleine damit ist...

Liebe Grüße
Nina

11 Mar, 2013 07:28 27
Aurahase
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe immer Aura, also die risse. Die Taubheuítsgefühle manchmal im Anschluss, aber nicht immer.

05 Mar, 2016 15:20 56
Kara Kara ist weiblich




Dabei seit: 14 May, 2015
Beiträge: 1798

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

habe zumeist aura, wenn mich die mig plagt, aber nicht immer mit flimmerskotom (gott sei dank). wenn du mehr über meine aura wissen willst, aurahase, es gibt einen eigenen thread.

_______________
Liebe Grüße Martina

05 Mar, 2016 18:22 06 Kara ist offline Beiträge von Kara suchen Nehmen Sie Kara in Ihre Freundesliste auf
mina1980
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich melde mich hier auch ... ich hab seit einigen Jahren auch Aura-Symptome.

Meine ersten Vorboten sind allerdings extreme Geruchsempfindlichkeit...später Probleme mit dem Sehen, ich kann nicht mehr fokusieren bzw. hab Probleme beim lesen (alles verschwimmt) und ein extrem eingeschränktes Blickfeld (Tunnelblick?)...meist nehme ich dann sobald auch nur leichte Kopfschmerzen beginnen sofort ein Schmerzmittel um starke Schmerzen abzufangen ... nehme ich kein Schmerzmittel (weil nicht zur Hand) und es kommt zu starken Schmerzen kommt dann noch extreme Lichtempfindlichkeit dazu und dann Wortfindungsstörungen und extreme Unkonzentriertheit. Auch dieses - wie hier schon von jemanden beschrieben - sich wie in Watte eingepackt zu fühlen kenne ich. Das Denken ist dann auch extrem verlangsamt (ich arbeite ja im Büro und hab dann große Probleme einfache Sätze zu formulieren) ... oft kommt es dann auch vor, dass ich andere Wörter verwende als ich eigentlich sagen wollte oder die Wörter und Buchstaben vertausche und verdrehe...ganz schlimm finde ich es auch, wenn ich mit jemanden rede und dann mitten im Gespräch keinen Plan mehr habe was ich sagen wollte oder wovon gerade gesprochen wird
Dreimal hatte ich bisher dann auch Taubheitsgefühle im Gesicht (halbseitig), die sich über einen halben Tag hingezogen haben. Ich hab nicht das Gefühl, dass die Aura-Symptome bei mir mit Beginn der Kopfschmerzen verschwinden. Am Tag nach einem Anfall bin ich dann auch noch sehr unkonzentriert und wie in Watte gepackt.

LG Jasmin

22 Apr, 2016 09:34 55
Kara Kara ist weiblich




Dabei seit: 14 May, 2015
Beiträge: 1798

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

mina, meine aura gleicht deiner, oder muss man sagen auren.

allerdings habe ich visuell zumeist ein flimmerskotom, das hasse ich am meisten, wenn ich die blitze sehe und dann gesichtsfeldausfälle habe und genau weiß, dass der ganze zirkus mindestens eine dreiviertelstunde dauert, bis ich zumindest wieder fokusieren kann und keinen blinden fleck mehr habe.
ich sehe dann alles wie durch einen zersplitterten spiegel bzw. sehe ich teile gar nicht, kann mich nicht gut orientieren und auch mein denken ist sehr verlangsamt bzw. empfinde ich irgendwie totale stille bzw. abgeschnittenheit von der außenwelt.
was ich in der zeit aber denke bzw. spreche (meist kommen noch schöne panikattacken dazu), weiß ich nachher nicht mehr.
vielfach habe ich dann an der gegenüberliegenden gesichtsseite taubheitsgefühle und ab und zu die wortfindungsstörungen.

wenn ich großes pech habe, dann alles mehrfach an einem tag. bin dann aber auch nach abklingen der allerschlimmsten symptome noch ein bis zwei tage nicht so richtig bei mir bzw. habe seh-und konzentrationsstörungen.

die schmerzen halten sich zumeist in grenzen, sodaß ich sie mit 500-1000 mg paracetamol ganz gut bekämpfen kann.

_______________
Liebe Grüße Martina

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Kara am 22 Apr, 2016 13:45 16.

22 Apr, 2016 13:44 21 Kara ist offline Beiträge von Kara suchen Nehmen Sie Kara in Ihre Freundesliste auf
Nanafee
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich würde sagen, dass 90% meiner Anfälle mit Aura sind. Es fängt mit Sehstörungen an. Manchmal sagt "Bodo" meine Migräne damit ... Hallo Schätzchen, mach dich schon mal startklar. migkater

Die Sehstörungen sind auch unterschiedlich. Mal flimmern, mal grüne, lila Flecken oder schwarze Punkte vor den Augen.

Sprachstörungen sind besonders in der akuten Phase extrem. Meine Mom hat das mal aufgenommen. Ihr klinge stockbesoffen, verwaschen und scheine wohl Schwierigkeiten zu haben Wörter zu finden. Ich war entsetzt, als ich mir das angehört habe.

Naja, wenn ich viel Glück habe kribbelt es im Gesicht und an den Händen, wenn nicht wird auch mal gern eine Hand taub, ein Ohr taub mit Schmerzen, als wenn das Trommelfellplatz, oder ich habe das Gefühl das ein Auge von innen platzt. ... Als ich die Auswirkungen das erste Mal hatte bin ich echt panisch geworden.

Zusätzlich habe ich das Problem, dass ich mich fast immer übergeben muss (dadurch sind meine Zähne extrem geschädigt, sowie Speiseröhre und Magen) und was es Menschen die mir helfen wollen besonders erschwert. Ich ertrage es dann in der Akutphase einfach nicht angefasst zu werden. Es bereitet mir zusätzliche Schmerzen. Daher liege ich meist auch ohne Kleidung einfach im Bett, da selbst die Kleidung "wehtut".

Gerüche bringen mich dann auch regelmäßig dazu mich zu übergeben. Habe sogar mal meinem Neurologen "vor die Füße gespuckt", weil er ein neues Aftershave hatte. ... Er hat mir Gsd verziehen.

So das war erstmal genug gejammert

02 Jun, 2016 22:31 50
charadrius


Dabei seit: 09 Jan, 2017
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
da bei mir vor allem die Aura problematisch ist, schreibe ich mal in diesen Thread.
Meine Aura lief letztes Jahr von etwa Mai bis Juli durchgehend. Zum Glück nur die Symptome mit denen ein normales Leben möglich ist. Ich habe wegen der Migräne letztendlich meine Arbei verlassen, Führungsposition mit 3-4 Tagen reisen pro Woche.

Meine Aura hat zwei etwas merkwürdige Auswüchse. Zum Einen habe ich abends, nach anstrengenden Tagen, eine Art Kurzschluss im Kopf. Als ob für eine Sekunde die Sucherung raus springt, meistens auf der linken Seite ein brizzeln.

Das andere Symptom tritt auch nur abends auf, während der Einschlafphase. Dann hab ich das Gefühl das zuerst meine Füße groß und aufgebläht sind, dann meine Beine und Hände. Manchmal sind alle Gegenstände in den Träumen/ Halbträumen ebenfalls comicartig vergrößert.

Kennt das jemand von euch? Präventive Medikation hilft gegen die
meisten Aurasymptome, diese beiden sind allerdings hartnäckig. Nicht weiter schlimm, aber irgendwann kommt leider immer der Kopfschmerz dazu, zusammen doch sehr lästig.


Viele Grüße,
Ina

10 Jan, 2017 22:12 26 charadrius ist offline Email an charadrius senden Beiträge von charadrius suchen Nehmen Sie charadrius in Ihre Freundesliste auf
P.S.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Ina,
was Du über die überdimensionalen Körperteile schreibst, das hört sich nach nach dem Charles Bonnet Syndrom an. Bist Du sehbehindert? Über das Syndrom gibt es bei Wikipädia einen Artikel. Einen interessanten Einblick findest Du hier:https://psychiatrietogo.de/2014/01/04/ol...bonnet-syndrom/

Welche Prophylaxe nimmst du wegen der Aura?

Willkommen bei uns!

11 Jan, 2017 10:03 23
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migräne mit Aura / Aura - Austausch / News » wieviele mit aura unter uns? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1013 | prof. Blocks: 5107 | Spy-/Malware: 131
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum



Backlink für Dein Forum


Ihre IP Adresse

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH