Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Prophylaxe - Austausch / News » Migräne-Vorbeugen durch Rohkost-Mehl?! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
CocoChanel
Gast


Migräne-Vorbeugen durch Rohkost-Mehl?! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend!
Hat jemand von euch Erfahrungen mit Rohkostmehl zur Vorbeugung gegen Migräne?
Meine Mutter hat sich von einem Heilpraktiker raten lassen, ich solle zum Frühstück rohes Amerand- und Kinor-Mehl (?) essen ... das würde gegen meine Schmerz- und Schwindelanfälle helfen - - -
bitte, wer was weiß, bitte mal schreiben!
Ich meide wann immer möglich Arzneimittel ... wenn das was bringt, würde ich es sofort damit versuchen :-(.
Danke!

02 Sep, 2015 20:47 51
P.S.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Keine Ahnung, davon höre ich das erste Mal!
Einfach mal ausprobieren, jeder Mensch reagiert individuell auf Essen.

02 Sep, 2015 21:51 41
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16034

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich kenne es auch nicht und kanns mir als mittel gegen mig nicht vorstellen

_______________
Alles Liebe Ann

03 Sep, 2015 07:20 35 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Gabriele Gabriele ist weiblich




Dabei seit: 22 Aug, 2011
Beiträge: 5991

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kann mir nicht vorstellen, dass das irgendwas bringen könnte.

_______________
Grüßle Gabriele
**********************
Unmöglich, sagt die Tatsache,
versuch es, flüstert der Traum.

03 Sep, 2015 07:36 44 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
Kara Kara ist weiblich




Dabei seit: 14 May, 2015
Beiträge: 1798

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...wieder was anderes. hmmmm, bin da immer eher skeptisch. warum nehmen dann nicht all die miggeplagten diese diversen mittel, nahrungsmittel und alles ist gut?

kann schon sein, dass es in einzelfällen hilfreich ist, aber wie verifizieren???

bei mir würde schon mein bauch laut nein rufen!

_______________
Liebe Grüße Martina

03 Sep, 2015 07:42 04 Kara ist offline Beiträge von Kara suchen Nehmen Sie Kara in Ihre Freundesliste auf
Junife Junife ist weiblich




Dabei seit: 06 Jan, 2015
Beiträge: 2129

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...habe auch noch nichts darüber gehört.
Aus eigener Erfahrung kann ich zu ketogener Ernährung raten (Low Carb).
Einfach mal ausprobieren.

_______________
Liebe Grüße Junife

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Daumenhoch

03 Sep, 2015 08:28 50 Junife ist offline Email an Junife senden Beiträge von Junife suchen Nehmen Sie Junife in Ihre Freundesliste auf
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13674

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe das auch noch nie gehört und kann mir nicht vorstellen,dass es was bringen könnte im bezug auf die mig.

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

03 Sep, 2015 08:56 00 Mary ist offline Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
ovil11
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo erst mal an alle! smile

gemeint ist hier wohl das auch unter dem Namen Inkagold bekannte feingemahlene Gemisch aus Amaranth und Quinoa.

Wirkungstheorie: Die beiden Psydogetreide zeichnen sich durch einen relativ hohen Gehalt der essentiellen Aminosäure L-Tryptophan aus, die gemäß dieser Methode als auf natürlichem Wege eingenommener Grundbaustoff für die Serotoninproduktion eingenommen wird. L-Tryptophan hat von den neun essentiellen Aminosäuren wohl als einzige die Eigenschaft, die Blut-Hirn-Schranke (BHS) erst dann passieren zu können, wenn quasi keine anderen essentiellen Aminosäuren mehr im Blut zirkulieren, sich also bildlich gesprochen bescheiden immer ganz hinten anzustellen und zu warten, bis alle anderen eingetreten sind. So kann z.B. u.a. die bei extremen Ausdauersportarten im Zuge völliger Verausgabung entstehende Ausschüttung des "Glückshormons" Serotonin erklärt werden.

Dei Einnahme von Inkagold (man kann es für sehr viel weniger Geld als die unter diesem Namen beworbenen kommerziellen Produkte auch selber mischen und fein mahlen) soll diesen Vorgang simulieren: Mindestens 15 - 30 Minuten vor dem Frühstück oder nüchtern nach ausgiebigem Sport in geringer Menge von 4 Kapseln / x Messerspitzen mit Wasser bzw. als Brei verrührt eingenommen entfaltet sich idealer Weise folgende Wirkung:

Das breiige Gemisch setzt sich auf den Dünndarmwänden ab und signalisiert dem Körper: Kohlehydrate sind da! Leichtes Sättigungsgefühl. Die quantitativ geringen Mengen an Kohlehydraten und Nährstoffen werden über das Blut zu den Muskeln transportiert und dort schnell verbraucht. Das L-Tryptophan kann die BHS durchdringen und stimuliert gemeinsam mit dem leichten Sättigungsgefühl die Produktion von Serotonin.

Es ist kein Wundermittel, aber als Fazit aus meinem Selbstversuch würde ich sagen, dass es unter günstigen Bedingungen als vorbeugendes Mittel gegen den nächsten Migräneanfall durchaus funktionieren kann. Ob die Verwendung von 5-HTP nicht die überlegene Methode ist, bleibe mal dahingestellt.

LG
Flo

01 Oct, 2015 08:11 01
P.S.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke, Flo, interessant und einen Gruß an Dich! grins
Habe gleich mal genetzelt und war erstaunt das ich Amaranth in meinem Garten habe: Fuchsschwanzgewächs: http://eatsmarter.de/ernaehrung/news/ama...scheingetreide.
Zu dem habe Jungfer in Grün: Schwarkümmel, wenn ich mich nicht irre: http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-f...ruenen100.html. Hier esse ich gerne die Samen.
Schwarzkümmelöl und Samen wirken hervorragend gegen die Grasmilbe, die sich bei mir im Garten sehr wohl fühlt - aber das gute liegt ja nah! :grins2:

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von P.S. am 09 Mar, 2016 14:24 43.

01 Oct, 2015 08:29 07
Freitag
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

habe von vielen Menschen gehört, dass da gar nichts hilft.
es kann nur sein, dass jeder Körper unterschiedlich darauf reagiert

26 Oct, 2015 22:46 08
genua
Gast


Huhu Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo, das ist mein erstes posting hier und ich habe mich extra registriert um diese Antwort zu verfassen.

Also die Inka-Kapseln funktionieren nicht, weil sie unter anderem viel viel viel zu wenig enthalten. Ich habe zwei Freundinnen, die beide unter Migräne leiden und es sehr wohl mit Rohkostmehl merklich gelindert haben. Daher meine Registrierung - ich kann so eine falsche Antwort nicht einfach stehen lassen, wenn tatsächlich manchen geholfen werden kann.

In der Sendung die Ernährungs Docs im NDR wir u.a. auch die tolle Wirkung durch Ernährung bei Migräne beschrieben - mit Rezepten und allem.

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Mi...igraene114.html

Und die richtige Rohkost muss morgens auf nüchternen Magen eingenommen werden, das sei superwichtig! und etwa einen halben Esslöffel. Der Anbieter heißt Naturkost Ehlers.


gruppe

09 Mar, 2016 14:06 01
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Prophylaxe - Austausch / News » Migräne-Vorbeugen durch Rohkost-Mehl?! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1013 | prof. Blocks: 5088 | Spy-/Malware: 122
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum



Backlink für Dein Forum


Ihre IP Adresse

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH