Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migräne mit Aura / Aura - Austausch / News » Als die Welt plötzlich einen Riss bekam... » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Korty70
Gast


Als die Welt plötzlich einen Riss bekam... Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

am Montag Abend hat es mich auf der Autobahn erwischt....

Gemütlich vor mich hingefahren als ich urplötzlich das Gefühl hatte es zerreißt meine Welt. Alles war auf einmal grell bunt und mittig im Blickwinkel war alles irgendwie gezackt. So als wenn auf einer Brille ein Tropfe Reinigungsmittel wäre.

Sehr befremdliches Gefühl und beängstigend hinzu. Also Fuß vom Gas und Fenster runter versucht die Augen zu reiben, hätte ja auch was im Auge sein können.

Zu meinem entsetzen ging das aber nicht weg. Glücklicherweise befand ich mich in der Nähe einer Abfahrt, die ich sofort nahm. Wie ich wußte war in unmittelbarer Nähe ein Klinikum. Inzwischen begann mein Arm zu kribbeln und es zog brennend stechend auf der linken Kopfhälfte.

In der inneren Amulanz angekommen erkannte die Schwester zum Glück sofort das ich mich besser nicht mehr in die Warteschlange setzen sollte, sondern wieß mir sofort ein Behandlungszimmer zu wegen Verdacht auf Schlaganfall.. liegt ja Nahe.

Als ich dann mit meinem Zeigefinger zur Nasenspitze fahren sollte mußte ich gefühlte 5 Sekunden überlegen welches denn nun mein Zeigefinger ist. Panik machte sich in mir breiter und breiter. Als dann die Schwester mich fragte was ich mit Schlaftablette meine, guckte ich sie nur verwundert an und versuchte ihr klar zu machen das ich Schlaganfall habe sagen wollen.

Da ist man verunsichert, mein riesen Glück war in dem Fall das diese Klinik auf Schlaganfalllprävention spezialisiert ist und eine eigene Stroke Unit hat.

Es wurde sofort ein CT gemacht, und ein EKG geschrieben, Blut logischerweise auch abgenommen. Alles glücklicherweise ok.

Mit diesem Wissen wurde ich dann auf die Überwachungsstation eingewiesen, dort sollte weiter ein Schlaganfall ausgeschlossen werden, obwohl der Oberarzt und die vorher behandelnde Ärztin schon auf Migräne mit Aura getippt haben.

MRT, Doppler waren ebenfalls ohne Befund, zum Glück natürlich...

Inzwischen ist der Anfall gute 70 Stunder her, ich liege inzwischen auf normaler neurologischer Station.

Soweit fühle ich mich ganz ok, allerdings habe ich noch immer ein durchgehendes Pfeifen in den Ohren, fühle mich aufgrund des vielen liegens etwas schlapp und habe immer noch ein wenig Kopfschmerzen mit leichtem wattigen Gefühl um den Kopf und das führt mich nun zur Frage:

Ist es normal, oder besser, ist es bei euch auch nach gut 70 Stunden so das ihr noch leichte einseitige Kopfschmerzen habt und euch etwas benommen fühlt nach einem ähnlichen Anfall mit Aura?

Entschuldigt meinen ausführlichen Bericht, aber es war mein erster Anfall von Migräne. Meine Mutter offenbarte mir gestern das sie das früher auch hatte und ihre Mutter ebenfalls. Also durchaus erblich vorbelastet.

LG

Korty

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Korty70 am 15 Jan, 2015 15:36 47.

15 Jan, 2015 15:34 25
Lovely90
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mein erster Aura- Anfall war ähnlich wie deiner, wenn auch nicht ganz so schlimm von den Symptomen her.
Ich wurde mit Verdacht auf Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert, wo dann aber die Migräne mit Aura diagnostiziert wurde.
Ich habe mich die nächsten Tage auch benommen gefühlt.

Migräneanfälle können durchaus mehrere Tage dauern.

Seit meiner Auraattacke und der Diagnose im Oktober 2014 muss ich einen Kalender führen mit meiner Migräne (du auch?) und da merke ich nun, wie ich oft ich unter Migräne leide Untop

Hattest du denn vorher noch nie Migräne? Oder nur ohne Aura?

Ich wünsche dir gute Besserung Knuddel

15 Jan, 2015 15:50 14
Korty70
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo und danke für deine Antwort smile

Mich wollen die jetzt noch 4-5 Tage hier im Krankenhaus behalten, wobei ich da nicht so wirklich weiß warum??

Für mich war es die erste Attacke mit einer Aura, also das was man so als Aura beschreibt. Das zerreißen des Blickfeldes etc.

Was ich immer mal wieder vorher und schon länger hatte ist ein kurzes Gefühl im Kopf als wenn ich einen Stromschlag bekommen würde, das ist aber nur ganz ganz kurz und dann war immer wieder alles normal. Ist das auch sowas wie Migräne? Ich hatte mir da früher nie was bei gedacht...

Ein Migränetagebuch muß ich bisher nicht führen und hoffe das diese Attacke einmalig bleibt...

Dir alles Gute und nochmal Danke für deine schnelle Antwort smile

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Korty70 am 15 Jan, 2015 15:58 18.

15 Jan, 2015 15:57 29
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13669

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hallo korty, zuerst einmal herzlich willkommen hier im forum.
ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dich diese geschichte sehr beunruhigt hat. es ist ja auch schon heftig und die angst vor einem schlaganfall ist ja nicht unberechtigt. gut, dass jetzt alles untersucht wurde und es zum glück kein schlaganfall war.
da ist sicher die migräne das kleinere übel, abe rauch natürlich sehr schlimm.

du solltest auf jeden fall einen schmerzkalender führen, sollte die migräne öfter auftauchen. wichtig ist auch, dass du dir einen guten neurologen suchen solltest, wenn es wieder auftritt.

so ein migräneanfall kann schon mal mehrere tage dauern und dass man sich danach sehr schlapp und kaputt fühlt ist auch ganz normal nach so einem heftigen anfall.

gegen die migräne gibt e sja spezielle medikament , die triptane. du darfst sie aber erst nehmen ,wenn die aura vorbei ist. normale schmerzmittel dürfen auch schon während der aura genommen werden.

alles gute für dich

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

15 Jan, 2015 16:25 15 Mary ist online Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16031

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hallo korty,

gut, dass es keine schlaganfall ist, das ist neben der angst schon mal eine einigermaßen beruhigung. trotzdem der schreck sitzt,
Ich habe ähnliche erfahrungen wie du, als ich wegen aura ins krankenhaus kam, wo ich dachte, ich hätte einen schlaganfall.
Solche sypmptome können bei aura auftreten, es kann sich auch wiederholen, muss es aber nicht. hier findest du mehr infos zur aura:

http://das-migraeneforum.de/board.php?boardid=7&sid=


Warte erst mal ab, was die ärzte dir noch sagen. Wenn du entlassen bist, solltest du dir einen neurologen suchen und auch ein schmerzkalender führen. Ob du weitere anfälle bekommst, hm... du bist ja erblich auch vorbelastet.

Alles gute für dich

liebe grüße ann

_______________
Alles Liebe Ann

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Ann am 15 Jan, 2015 16:27 28.

15 Jan, 2015 16:27 22 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Korty70
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo und danke für die Willkommensgrüße,

ja der Schreck saß schon sehr tief. Da ist man echt verunsichert und irgendwie fühlt man sich ja auch wie ein Passagier im eigenen Körper in einem solchen Moment.

Ich war auch überrascht als meine Mutter mir gestern mitteilte das Migräne mit Aura in der Familie liegt und sie und Oma das auch haben, hatten.

Neurologe ist schon gefunden, eine sehr gute Bekannte arbeitet bei einem und bringt mich da kurzfristig unter.

Aber sind diese kleineren Gewitter, Stromschläge, oder wie man das bezeichnen soll wenn man das Gefühl hat als wenn man kurz flimmerig wird im Kopf. Das dauert nur 1-2 Sekunden, dann ist alles wieder normal. Das hatte ich nämlich in den Tagen vor dem Anfall auch wieder ab und an.

Davor auch immer schon mal, aber es ist nie ein Migräneanfall mit Aura bei rausgekommen.

15 Jan, 2015 16:44 49
Babs Babs ist weiblich


Dabei seit: 12 Nov, 2013
Beiträge: 3399

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Korty!

Ach von mir ein ganz herzliches Willkommen hier!

Solch einen schlimmen Anfall und dass noch auf der Autobahn, das ist sehr heftig. Aber schon gut, dass du mal durchgecheckt wirst und vor allem, dass es kein Schlaganfall ist. Mig ist zwar auch schlimm, vor allem mit solch schweren Auren, aber immer noch besser als ein Schlaganfall.

Drück dir die Daumen, dass die Anfääle bei dir nciht zu häufig werden und vor allem nciht immer in dieser Heftigkeit.

Würde mich freuen, noch mehr mit dir zu kommunizieren.

_______________
Liebe Grüße Babs

Rache ist das Glück der Unglücklichen

15 Jan, 2015 16:45 27 Babs ist offline Email an Babs senden Beiträge von Babs suchen Nehmen Sie Babs in Ihre Freundesliste auf
Korty70
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Babs,

vielen Dank für deine netten Worte.

Ich werde beim Kardiologen noch ein Hrzultraschall machen. Denn ich habe auch die Vorbelastung für Herzinfarkt von Oma und Mutter geerbt. Oma ist damit aber 87 geworden und meine Mutter lebt auch ganz normal nach dem Infarkt vor 20 Jahren mit jetzt 65.

Da mich das zum Risikopatienten macht gehe ich alle 2 Jahre zum Kardiologen, aber da ist soweit immer alles ok. Außer das eine Klappe nicht ganz dicht schließt, das haben aber sehr viele Menschen und viele ohne es zu wissen.

Was ich ab und an immer wieder habe ist das mir kurz schwindelig wird, gerade wenn ich auf das Laptop gucke jetzt. Dauert aber nur ein paar Sekunden dann geht es wieder.

Netter Nebeneffekt ist das ich jeden Tag 30 Minuten Massage für die Nackenmuskulatur bekomme. Bin da komplett verspannt im Bereich der Halswirbelsäule. Kommt vom sitzen am PC (beruflich) und Autofahren (auch beruflich).


Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Korty70 am 15 Jan, 2015 18:23 41.

15 Jan, 2015 16:55 27
Tina Tina ist weiblich




Dabei seit: 15 Apr, 2014
Beiträge: 3123

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Korty

das kann ich mir vorstellen , so ein Erlebnis macht Angst , aber jetzt weißt du ja dass es nichts lebensgefährdendes ,dennoch eine sehr üble Geschichte ist.
Willkommen hier bei uns

_______________
LG Tina

Wenn du im Kreis herum gehst ist es egal wie schnell du vorwärts kommst.
Pavel Kosorin

15 Jan, 2015 20:57 02 Tina ist offline Email an Tina senden Beiträge von Tina suchen Nehmen Sie Tina in Ihre Freundesliste auf
Korty70
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tina,

da hast du recht.

Wie lange können die einseitigen Kopfschmerzen und diese leichte Benommrnheit, nach dem eigentlichen Anfall, anhalten?

15 Jan, 2015 21:32 05
Doro Doro ist weiblich
Super Moderator




Dabei seit: 05 Aug, 2014
Beiträge: 4113

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Korty,

von mir auch noch herzlich Willkommen hier im Forum.

Das hört sich wirklich schlimm an, und ich glaube dir gern, dass du dich furchtbar geängstigt hast.

Nur gut, dass du sofort auf Herz und Nieren untersucht wurdest und auch jetzt schon einen Termin beim Neurologen bekommen hast.
Manchmal mus man leider auf Facharzttermine lange warten.
Ich wünsche dir sehr, dass er sich auch gut mit Migräne auskennt und dich gut behandeln wird.

Zur Aura kann ich gar nichts sagen, darunter leide ich zum Glück nicht, meine Mig fing mit 17 an und hat sich mittlerweile zu einer chronischen Migräne entwickelt, die inzwischen prophylaktisch alle drei Monate mit Botoxinjektionen behandelt wird, mit gutem Erfolg.
Davor hatte ich auch schon mal bis zu 18 oder 20 Schmerztage im Monat

....und die Benommenheit nach einem Anfall, das ist verschieden, bei jedem Menschen anders. Bei mir ist es nicht immer so ausgeprägt, ich habe dann auch schon mal so ein "alles egal und keine Lust zu Nichts" Gefühl.

Jetzt erst noch Mal gutes Ankommen hier..... smile

_______________
LG
Doro


What if I fall?
Oh, but my darling, what if you fly.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Doro am 15 Jan, 2015 22:07 57.

15 Jan, 2015 22:06 23 Doro ist offline Email an Doro senden Beiträge von Doro suchen Nehmen Sie Doro in Ihre Freundesliste auf
Korty70
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Doro,

Danke auch an dich.

Sehr interessantes und informatives Forum, hilft schon sehr wenn man neu mit dem Thema .

Ich hoffe für mich, wenn ich wieder dran bin, das ich dann schon besser damit umgehen kann.

15 Jan, 2015 22:53 55
Korty70
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nachdem ich ja am Montag meinen Migräneanfall mit Aura hatte, bin ich seit gestern aus dem Krankenhaus und nun zuhause.

Mich treiben ein paar Fragen um:

1. Ist es normal das man nach dem ersten starken Aura Anfall grübelig und träge ist?

2. Ich habe permanent ein Pfeifen auf den Ohren, mit manchmal plötzlich auftretendem Gefühl als ob man mir kurz das Ohr zuhält und es dann dumpf auf einer Seite wird. Kennt ihr das auch?

3. Ich fühle mich, nach nun 5 Tagen, immer noch schlapp und habe leichte Kopfschmerzen und Schwindelgefühle. Normal?

Hoffe auf ein paar Antworten von den erfahrenen Leidensgenossen und Genossinnen.

Schönes Wochenende euch allen....

17 Jan, 2015 22:40 57
Tina Tina ist weiblich




Dabei seit: 15 Apr, 2014
Beiträge: 3123

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Korty

Freue mich dass du wieder aus dem KH bist

Wenn man so einen schlimmen Anfall das erste Mal erlebt , kommt das ja einem Trauma gleich .
Man ist erschüttert dass einem sowas "passieren" konnte und hat immer wieder die Befürchtung , es könnte sich wiederholen. Das macht natürlich etwas mit dir .
Lass dir und deinem Körper Zeit das du verarbeiten. Bussi
Suche dir einen guten Neurologen und besprich mit ihm die weitere Therapie. Daumenhoch

Wünsche dir eine gute Nacht

_______________
LG Tina

Wenn du im Kreis herum gehst ist es egal wie schnell du vorwärts kommst.
Pavel Kosorin

17 Jan, 2015 23:23 48 Tina ist offline Email an Tina senden Beiträge von Tina suchen Nehmen Sie Tina in Ihre Freundesliste auf
Korty70
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Tina,

danke für deine Antwort.

Ja, zum Neurologen gehe ich schnellstmöglich. Hoffe das ich schnell einen Termin bekomme.

Stimmt aber wirklich, es ist traumatisch so ein Erlebnis. Irgendwie fühlt man sich total hilflos und überfordert mit dem Wissen das sowas jederzeit wieder kommen kann.

Der einzige Vorteil ist nun das man weiß das im Kopf alles normal ist, aber irgendwie auch nicht. Denke das man mit der zweiten Attacke besser umgehen kann, als mit der Ersten.

LG

Korty

17 Jan, 2015 23:39 37
Korty70
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo alle zusammen,

es ist ja inzwischen ein paar Monate her das ich mich hier gemeldet habe und meinen Anfall hatte.

Ich wollte euch mitteilen das ich seitdem keinen weiteren Anfall hatte und dennoch mein Leben sich seit dem Tag geändert hat.

Ich lebe bewusster und habe irgendwie einen Gang rausgenommen und versuche Stress nicht mehr so an mich heran zu lassen.

Das tut mir sichtlich gut und meiner Leistungsfähigkeit keinen Abbruch, vielleicht war dieser Anfall mit Aura wirklich ein Warnschuss meines Körpers und Geistes um mir zu zeigen das ich so nicht weiter machen kann.

Was ich ab und an noch habe sind leichte Ansätze von Schwindel, allerdings hatte ich die schon seit Ewigkeiten und es gibt dafür keine echte Erklärung ausser ab und an zu niedriger Blutdruck.

Ich wünsche euch allen hier das ihr eine gute Zeit habt und mit und oder besser ohne Anfälle gut durch das Leben kommt.

LG

06 May, 2015 22:02 14
gilly
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ist schon toll wenn man sagen kann man hatte "nur" einen Anfall und danach sein Leben verändert. Leider haben die meisten nicht so ein Glück.

Bei jedem läuft es anderes sei froh wenn du nie wieder unter solchen Schmerzen leiden musst.

Vielen Dank und ich wünsche dir auch weiterhin beschwerdefreie Tage oder in deinem Fall ein beschwerdefreies Leben ^^

07 May, 2015 08:41 16
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16031

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es freut mich, dass es dir besser geht und du für dich dein leben positiver gestlaten kannst. Und Daumen Daumen, dass es so weiter geht.

_______________
Alles Liebe Ann

07 May, 2015 10:26 19 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migräne mit Aura / Aura - Austausch / News » Als die Welt plötzlich einen Riss bekam... » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1013 | prof. Blocks: 5086 | Spy-/Malware: 121
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum



Backlink für Dein Forum


Ihre IP Adresse

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH