Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migräne mit Aura / Aura - Austausch / News » Aura Migräne und danach zerschlagen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Eibie
Gast


Aura Migräne und danach zerschlagen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ,

ich hatte nun in 3Tagen zwei Anfälle mit Aura und Migräne.
Wobei ich nicht wusste dass ich das habe.
Ich versuche es mal zu schildern und hoffe etwas Feedback von Euch zu bekommen.

Ich hatte in den letzten Jahren immer wieder gerade vor meinen Tagen mal Kreislaufprobleme mal mächtig Kopfschmerzen. Die dann auch den nächsten Tag wieder weg waren.
Vor circa 1,5Jahren begann es, dass mein Kopf bzw. auch Gesicht immer mal wieder wattig wurden und vor einem Jahr, hatte ich dann einen mächtigen Drehschwindelanfall mit Erbrechen, Nystagmus und ich konnte nicht mehr kriechen (da wurde Lageschwindel diagnostiziert) , zwei Hörstürze hatte ich.

Ich ging wegen dem Kribbeln, watte Gefühl und Gleichgewichtsstörungen, Gangunsicherheiten zum Neurologen der einen SehnervEEG machte.
Die Assistentin meinte dass das miserabel aussah, er meinte "ach nö, das geht aber".

Ich heulend nach Hause, da ich ja psychisch angeschlagen bin und einfach ständig NUR darauf minimiert werde, dabei habe ich nie aufgegeben!
Nun kam die letzte Woche....
ich hatte den Tag über schon immer Missempfindungen und dann zack. mächtige Kiopfschmerzen bis dahin dass ich mich hätte übergeben können. Ich habe mir aber nichts weiter dabei gedacht obwohl die Sehstörungen schon beängstigend waren.
Aber da ich meine Tage bekommen sollte war das für mich daher.
Dann jedoch 3Tage später ging es wieder los....schlagartig, abends fing es an zu flackern, ein wenig, dann im Halbkreis immer mehr und dann war alles flackerig, ich bekam einen Schweißausbruch und Angst, mein Arm wurde taub, meine Zunge kribbelte schon eine Zeit davor.
Als die Symptome nachließen, kamen die heftigen Kopfschmerzen die dann 1Std. anhielten und nur noch leicht da waren auch den nächsten Tag war es ein leichter Brummschädel und was blieb, war dass mein Arm Missempfindungen hatte. Ich total erschöpft war und mich kaum auf den Beinen halten konnte, ich Licht nicht ab konnte.
Dann habe ich mich zum Neurologen geschleppt und der stellte dann Migräne mit Aura fest, wobei dann auch heraus kam, dass das EEG ein paar Monate vorher das schon zeigte, er es mir allerdings nicht sagte mir statt dessen einen Zettel unter die Nase hielt, "was machen wenn die Krise kommt!"

Meine Frage ist nun die, da ich total verunsichert bin.

Ist das normal bzw. kennt das jemand, dass man danach tagelang neben sich steht? Abgeschlagen ist und unkonzentriert?
Auch das Wattegefühl im Arm ging erst nach einem Tag weg, was aber dann immer wieder da waren, waren Missempfindungen (Kribbeln Kopf, Taubheitsgefühl).
Und auch heute fingen diese Dinge wieder an, wobei auch leichte KOpfschmerzen kamen.

Kennt das jemand?
Ist es vielleicht die ganze Zeit eine Aura ohne wirklich Migräne danach?
Würde mich über ein Feedback fühlen.

DANKE, Eibie

27 Apr, 2014 16:06 32
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13769

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hallo eibie,
es hört sich für mich wirklich nach einer migräne mit aura an. es gibt auch auren ohne dass hinterher der schmerz kommt.
diese abgeschlagenheit und unkonzentriertheit nach einem migräneanfall kennen wir alle ( wir nennen das einen migränekater).
ich empfinde das auch als sehr unangenehm. man ist wirklich zu kaum etwas in der lage. schlimm ist es dann natürlich, wenn man in so einem fall noch arbeiten muss( ich brauche das zum glück nicht mehr.)
eigentlich sollte man sich da wirklich die ruhe gönnen , die unser körper braucht.

es gibt natürlich auch einige migräneprophylaxen. vielleicht könntest du e sja mal mit hochdosiertem magnesium versuchen. das kann auch die aura positiv beeinflussen.
schau mal, hier findest du einiges zu prophylaxen : http://www.das-migraeneforum.de/board.php?boardid=8&sid=

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

27 Apr, 2014 16:49 30 Mary ist offline Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
Eibie
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mary,

danke für das Feedback, das hilft mir schon weiter.
Mich hat das halt alles verunsichert auch dass der Arzt/Neuro nichts gesagt hat sondern die mich da gar nicht aufgeklärt haben und ich dachte, "nun ist der zweite Anfall in 3Tagen vorbei" und nun ist auch gut. So nach dem Motto aus den Augen aus dem Sinn!
Dann hat mir die Symptomlage halt Sorgen gemacht, auch dass es nun doch immer wieder hier und da Missempfindungen zeigen und ich noch so schlapp bin und auch gefühlt Kreislaufbeschwerden habe.

Also dass kennt Ihr auch? Das mit den Missempfindungen auch nach der Auro und Migräne (okay vielleicht sind es weitere Auren)....
danke für den Tipp mit dem Magnesium, das hatte ich mir auch schon besorgen wollen da ich mir dachte dass meine Muskeln Hilfe brauchen smile und ich wollte progressive Muskelentspannung machen.

Bin ich froh, dass ich hier bin smile

danke

27 Apr, 2014 17:32 32
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13769

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

es ist toll, wenn wir dir wenigstens etwas helfen können. wir haben halt jahrelange erfahrungen mit dieser krankheit. bei mir sind es jetzt so ca35 jahre und glaube mir ,wir haben in dieser zeit so einiges erlebt. habe schon unzählige ärzte gehabt, aber erst jetzt seit dem ich in einer kopfschmerzambulanz in hamburg bin, fühle ich mich aufgehoben.

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

27 Apr, 2014 18:05 50 Mary ist offline Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16076

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo eibie,

kann dich so gut verstehen, solche symptome machen einem angst und wenn man dann noch nicht richtig vom arzt aufgeklärt wird, der einen nicht richtig ernst nimmst, steht man ziemlich allein und ratlos da.

Zunächst rate ich dir einen anderen neurologen oder schmerztherapeuten zu suchen. Es bringt einen ja nicht weiter, wenn die chemie zum arzt nicht stimmt und der einem nicht grad weiter hilft. Leider sind die wartezeiten in der regel sehr lang bis man einen termin bekommt.
Vielleicht hilft dir die suche nach einem geeigneten arzt durch die links weiter:

http://www.das-migraeneforum.de/board.php?boardid=19&sid=


Die mig hat viele gesichter und zeigt sich im laufe des lebens auch immer wieder anders. Es kommt auch immer wieder vor, dass ein anfall, der ein paar tage dauert sich nach ein paar tagen ruhe erneut auftritt.
Die aura kann mit und ohne kopfschmerz auftreten. In dem meisten fällen hören die symptome wie mißempfindungen, kribbeln, sehstörungen nach einer stunde auf. Es gibt aber eine sonderform, die sich prolongierte aura nennt, die aura ist verlängert und kann ein paar tage anhalten.
So wie mary schon von dem "migränekater" schrieb, kennen wir alle die zerschlagenheit nach einem anfall, konzentrationestörungen, schwindel, schlappheit. Ich habe oft den eindruck, dass die ärzte zwar von dem kopfschmerz und aura wissen, aber nicht dass man noch tagelang danach nicht fit ist.....

So wie ich dich verstehe, weißt du nicht genau, was mit deinem eeg los ist, es ist verändert?
Ich würde das wie gesagt bei einem anderen neurologen abklären lassen, ob nicht noch etwas anderes, was durchaus harmlos sein kann, dahinter steckt.Es ist dein recht, zu wissen was los ist.
Normalerweise bekommt dein hausarzt einen bericht vom neurologen. Den kannst du auch fragen, ich hoffe, du hast einen guten.

Ich drück dir die daumen, das du einen guten und kompetenten arzt findest Daumen

_______________
Alles Liebe Ann

28 Apr, 2014 07:54 44 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Eibie
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Ann,

danke für Deine Rückmeldung smile

Genau das habe ich auch so empfunden, also dass die schon Migräne mit und ohne Aura kennen aber das man danach fertig ist, davon hat er nichts gesagt.
Ich hörte nur, wie dann noch gesagt wurde, "die frau hat auch panikattacken" das wird nichts schlimmes sein!
Dann kam er, der mich dann schon ernst nahm und meinte "klar Migräne mit Aura".
Das EEG vom Sehnerv war vor ein paar Monaten gemacht und die Frau (eine Ältere ) meinte dann, dass alle Kurven miserabel aussehen, er mich (Arzt) darüber aufklären wird.
Er hat dann aber so getan als sei alles OK!
Erst jetzt wo ich den Zweiten Anfall in 3Tagen hatte, meinte er, dass ich das habe und dass er das da vorliegen hat!
Er hatte die Akte mit der Kurve!
Ich fand das echt krass.

Er wollte nun wenn es sich häuft.
noch mal eins machen.
Mein Hausarzt wird keinen Bericht kriegen da ich akut ohne Überweisung da war. Aber vielleicht fordert sie es selbst ein, ich hatte beim Hausarzt in der Praxis Bescheid gegeben, was los ist.

Liebe Grüße

28 Apr, 2014 09:44 37
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16076

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ja versuch darüber was raus zu bekommen Daumen

_______________
Alles Liebe Ann

28 Apr, 2014 14:10 04 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Eibie
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Habe heute noch mal einen EEG Termin bekommen...
und nun ratet mal??!

Im JUNI Kopp
..mir fehlen die Worte.

Liebe Grüße

Eibie

29 Apr, 2014 19:08 51
Tina Tina ist weiblich




Dabei seit: 15 Apr, 2014
Beiträge: 3123

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eibi

leider ist das mit den Terminen sehr ungerecht, wenn man PRIVAT ist geht's wesentlich schneller.

LG Tina

_______________
LG Tina

Wenn du im Kreis herum gehst ist es egal wie schnell du vorwärts kommst.
Pavel Kosorin

29 Apr, 2014 20:59 50 Tina ist offline Email an Tina senden Beiträge von Tina suchen Nehmen Sie Tina in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migräne mit Aura / Aura - Austausch / News » Aura Migräne und danach zerschlagen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1013 | prof. Blocks: 5107 | Spy-/Malware: 131
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum



Backlink für Dein Forum


Ihre IP Adresse

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH