Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Behandlungen und Therapien - Austausch / News » Vortrag mit Dr. Jan Brand » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Elli
Gast


Vortrag mit Dr. Jan Brand Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr lieben,
gestern war ich auf einen Vortrag von Dr. Jan Brand.
Er arbeitet in der Klinik Königstein.
Es war sehr interessant was er alles erzählt hat.
Was mir am meistens gut Tat es zu wissen das triptane keine Schädigung auf Körper hinterlassen. Man kann es mit dem guten gewissen beim ersten Zeichen einnehmen.
Parazetamol, Aspirin wie ibuprofen gehen auf Magen, Leber und Nieren. Triptane dagegen nicht. Es soll natürlich nicht mehr als 10 tabl. Im Monat sein.
Der Doktor sagte das die triptane sehr gut mit alle andere Medikamenten sich Verträgen, das heißt wenn jemand bestimmte medis nehmt und die Atake ist unterwegs kann man sofort ohne weiteres triptane einnehmen.
Und so einiges wurde erzählt. Und viele fragen beantwortet.

Eins von vielen Vorschlägen war z.B. Insidor(opipramol)das ist etwas was mich persönlich interessiert.
Das soll entspannend wirken und gut zum einschlafen sein. Also man soll es zur Nacht einnehmen. Kennt ihr dieses Medikament?

17 Apr, 2013 06:46 15
P.S.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nein, habe ich noch nicht gehört - Und interessant, da werde ich mal gleich im Netz schauen.

Ich bin auch bei den Brands - allerdings beim R..

17 Apr, 2013 07:49 42
nayee
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Elli,

danke für den Bericht.

Es ist total komisch... die Triptane nehme ich mit einer solchen Vorsicht. Bei Naproxen habe ich kaum Skrupel.
Mein Neuro meinte aber mal, dass Triptane schneller einen MiK machen und den möchte ich nie wieder erleben. Aber da inzwischen mein Magen-Probleme macht und ich eig nicht auf 8 Triptan-Tage im Monat käme, sollte ich vielleicht doch eher zum Triptan als zum Naproxen greifen.

Liebe Grüße
Nayee

17 Apr, 2013 08:43 34
frechdächsin frechdächsin ist weiblich




Dabei seit: 23 Dec, 2012
Beiträge: 4062

RE: Vortrag mit Dr. Jan Brand Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Elli
Eins von vielen Vorschlägen war z.B. Insidor(opipramol)das ist etwas was mich persönlich interessiert.
Das soll entspannend wirken und gut zum einschlafen sein. Also man soll es zur Nacht einnehmen. Kennt ihr dieses Medikament?


Opipramol war mein erstes Antidepressivum als Migräneprophylaxe, bevor ich Amitriptyllin bekam. Bei mir hatte es gar nicht geholfen.

_______________
LG frechdächsin
ich antworte nur Personen, die sich vorgestellt haben!

17 Apr, 2013 18:05 17 frechdächsin ist offline Beiträge von frechdächsin suchen Nehmen Sie frechdächsin in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Behandlungen und Therapien - Austausch / News » Vortrag mit Dr. Jan Brand » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 38431201 | prof. Blocks: 5482 | Spy-/Malware: 822
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum | Datenschutzerklärung


Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH