Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migränemedikamente u. Arzneimittel - Austausch / News » bald "nadelfreie" Sumatriptanspritze auf dem Markt » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16024

bald "nadelfreie" Sumatriptanspritze auf dem Markt Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nachdem in dänemarkt bereits sumatriptan als nadelfreie spritze zugelassen wurde, folgt deutschland und großbritannien.

Zogenix, Desitin erhalten MAA-Zulassung für SUMAVEL DosePro in Deutschland und Großbritannien


artikel und quelle:
http://www.news-medical.net/news/20110111/1715/German.aspx

_______________
Alles Liebe Ann

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Ann am 17 Oct, 2013 12:33 53.

09 Mar, 2011 13:34 22 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16024

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und hier über den pen:


gesamter artikel und quelle:
http://www.desitin.de/news/pressemeldung...wand/?tx_ttnews[backPid]=78&cHash=f54eae98a0

_______________
Alles Liebe Ann

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Mary am 30 Oct, 2013 16:27 53.

09 Mar, 2011 13:36 17 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16024

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier direkt der beipackzettel smile

http://www.desitin.de/fileadmin/web_file..._DosePro_GI.pdf

_______________
Alles Liebe Ann

13 Mar, 2011 11:06 44 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
kimeta kimeta ist weiblich


Dabei seit: 27 Jun, 2011
Beiträge: 358

Erste Anwendung des Sumavel Dose Pro Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Einen schönen Sonntagmorgen, möglichst schmerzfrei!

Ich habe gestern zum ersten Mal den Sumavel Dose Pro angewendet bzw. anwenden lassen. Die Bedienung ist ganz einfach: Knicken, Spannen, Drücken.

Es hat sich angefühlt wie ein starker Stich, also schmerzfrei ist es nicht. Als ich später aufstehen konnte, habe ich Blut an meiner Schlafanzughose bemerkt, es sind 2 Tropfen an der Stelle ausgetreten, an der "gespritzt" wurde.

Die Wirkung: nach 2-3 min. spürte ich Besserung, nach 15 min. deutliche Erleichterung. Nach 30 min. komplett schmerzfrei, ich habe noch ein bißchen geschlafen, bin dann nach 60 min. aufgestanden und konnte sofort was essen und trinken. Die Nebenwirkungen waren bei weitem nicht so stark wie es bei mir bei einer Sumatriptan Tablette der Fall ist (normalerweise nehme ich Maxalt, Suma nur, wenn es ganz schnell gehen soll).

Ich bin sehr zufrieden.

Viele Grüße,
Kimeta

14 Aug, 2011 07:40 30 kimeta ist offline Beiträge von kimeta suchen Nehmen Sie kimeta in Ihre Freundesliste auf
Peter
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

von so einem Erfolg hört man gerne, hätte ich gestern auch gebrauchen können, habe mich stattdessen bis zum späten Nachmittag rumgeekelt.
Diese "Spritze" ist verschreibungspflichtig, davon gehe ich mal aus, was musst du da zuzahlen?
Na ja, wenn so ein Piekser mal weh tut, halte ich das gerne aus, wenn es schnell hilft, muß ich mal beim Doc nachfragen.

14 Aug, 2011 08:40 20
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16024

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

das freut mich zu lesen, kimeta. Dass so schnell eine besserung eintritt ist erstaunlich, hätte ich nicht gedacht. Wieviel zahlst du zu?
Wünsche dir trotzdem, dass du nicht allzu oft darauf zugreifen musst.

Gabs eigentlich schwierigkeiten beim verschreiben?

_______________
Alles Liebe Ann

14 Aug, 2011 10:48 46 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
kimeta kimeta ist weiblich


Dabei seit: 27 Jun, 2011
Beiträge: 358

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe 5 Euro für 2 Stück zugezahlt, wenn ich mich richtig erinnere. Auf jeden Fall geht es über Kassenrezept.

Mit der Verschreibung gab es keine Probleme. Ich bin Patientin einer Schmerzpraxis. Dort war ich letztes Jahr notfallmäßig und habe eine Infusion und eine Imigran-Pen-Injektion bekommen, als ich über 2 Wochen immer wiederkehrende Migräneanfälle hatte, die ich nicht mehr behandeln konnte. Die schnelle Wirkung fand ich toll und habe das geäußert, da hat mein Arzt gesagt, dass er mir das auch für zuhause verschreiben könne.

Allerdings kam ich mit der Anwendung nicht klar, das war zu kompliziert, da ich während eines schweren Anfalls zu keinem klaren Gedanken oder einer gezielten Handlung in der Lage bin. Als die Anwendung das erste Mal dringend nötig war (heftiges Erbrechen über Stunden, Vomex half nicht), war ich allein zuhause und habe den Inhalt in die Luft geschossen.

Deshalb habe ich jetzt kommentarlos den Sumavel bekommen. Allerdings war ich gestern auch nicht allein und hab's mir "spritzen" lassen. Der Ernstfall - ich muss selbst ran - steht noch aus.

Ich habe das Glück, dass bei mir Tabletten in der Regel helfen (in Kombi mit Domperidon und bei starker Übelkeit Vomex), ich gehe also davon aus, dass ich den Pen nur ca. alle 2-3 Monate benötige.

Viele Grüße,
Kimeta

14 Aug, 2011 12:28 40 kimeta ist offline Beiträge von kimeta suchen Nehmen Sie kimeta in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16024

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

als patientein einer schmerzambulanz gehts dann wohl einfacher, noch dazu bei den "schwierigkeiten", die du vorher hattest.

Mein neurologe will mir nicht das sumatriptan s.c. verschreiben, obwohl die wirkung der anderen tritane so gut wie wirkungslos ist. Da werd ich ihn sicherlich auch nicht überreden können das sumavel zu versuchen :(

Naja 5€ für 2 sumavel ist auch nicht gerade günstig, wenn man mehr davon braucht greift man schon tief in die tasche.....

_______________
Alles Liebe Ann

14 Aug, 2011 18:04 19 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
kimeta kimeta ist weiblich


Dabei seit: 27 Jun, 2011
Beiträge: 358

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die 2er Packung Sumavel kostet 100 Euro..... da ist 5 Euro Zuzahlung noch human, finde ich. Klar, wenn man es öfter braucht, wird es entsprechend teuer.

Aber ehrlichgesagt finde ich, dass Du ein Recht auf eine angemessene Medikamentation hast, wenn Du mit Tabletten nicht klar kommst (habe ich das so richtig verstanden?)!!! Hast Du nicht die Möglichkeit, einen Schmerzarzt aufzusuchen? Die haben offenbar andere Grenzen mit dem Budget. Mein Schmerzarzt nimmt mich immer ernst und unterstützt mich in meinen Bemühungen.

Ich hatte nach der misslungenen Aktion mit dem Imigran Pen übrigens Sumatriptan Zäpfchen bekommen. Aber die halfen nicht 100% zuverlässig. Bei anderen Zäpfchen habe ich mal gelesen, dass der Darm möglichst leer sein soll, vielleicht hing das damit zusammen, ob sie wirkten oder nicht.

Dann gibt es ja noch Nasenspray, aber die Vorstellung, bei extremer Übelkeit irgendeinen Geschmack im Mund zu haben.... grusel!! Ich kann nicht mal eine Maxalt Schmelztablette ertragen.

Viele Grüße und allen eine schmerzfreie neue Woche,
Kimeta

14 Aug, 2011 19:48 58 kimeta ist offline Beiträge von kimeta suchen Nehmen Sie kimeta in Ihre Freundesliste auf
kimeta kimeta ist weiblich


Dabei seit: 27 Jun, 2011
Beiträge: 358

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Letzte Woche haben wir eine kleine Reise gemacht. Am Donnerstag und Freitag sollte es ja sehr heiß werden, deshalb habe ich überlegt, wie ich meinen Sumavel Pen transportiere, der darf nicht über 30 Grad gelagert werden, das kann im stehenden Auto schon ein Problem werden.

Meine Lösung: eine Thermoskanne mit großer Öffnung in der Nacht (ohne Deckel) in den Kühlschrank stellen, Pen rein und dann fest zudrehen. Hat prima geklappt.

Viele Grüße,
Kimeta

30 Aug, 2011 20:55 48 kimeta ist offline Beiträge von kimeta suchen Nehmen Sie kimeta in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16024

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ideen muss man haben, danke für diesen tipp, der ist klasse.

_______________
Alles Liebe Ann

31 Aug, 2011 09:09 30 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Fliegenkiller
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So ein teures Produkt, viel zu viel Müll für so wenig Wirkstoff. Aber die anderen Sachen darf man selbst bezahlen. Dann lieber nur Sauerstoff, selbst da wird gespart bei den Kassen. Jetzt gibt es schon kleine tragbare Sauersoffgeräte bis 8 Liter. Vorschrift bei den Kassen, möglichst wenig kosten verursachen. Die Gesundheit kommt zu Kurz.

01 Sep, 2011 21:59 27
kimeta kimeta ist weiblich


Dabei seit: 27 Jun, 2011
Beiträge: 358

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, das stimmt, es ist viel Müll. Vermutlich ist das auch das teure an der Angelegenheit. Die ganze Mechanik für die eine Anwendung. Bei dem Sumatriptan Pen ist das anders, da gibt es ein Grundgerät und man setzt Ampullen drauf, aber das macht es ja wiederum so kompliziert, dass ich zumindest es während eines Anfalls nicht selbständig bedienen konnte. Und wenn ich noch in dem Zustand bin, dass ich das könnte, reicht bei mir eine Tablette.

Hilft bei Dir Sauerstoff gegen Migräne oder gegen Cluster (sorry, dass ich das nicht parat habe)?

Viele Grüße,
Kimeta

02 Sep, 2011 14:01 55 kimeta ist offline Beiträge von kimeta suchen Nehmen Sie kimeta in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migränemedikamente u. Arzneimittel - Austausch / News » bald "nadelfreie" Sumatriptanspritze auf dem Markt » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1013 | prof. Blocks: 5083 | Spy-/Malware: 119
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum



Backlink für Dein Forum


Ihre IP Adresse

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH