Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Auslöser u. Ursachen - Austausch / News » Migräne-Symptome » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
*fleur*
Gast


Achtung Migräne-Symptome Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo an alle!

Ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass jemand von euch mir weiterhelfen kann.
Ich habe seit ca. 3 Jahren 2-3 Mal im Monat Migräne, die immer von meiner Nackenwirbelsäule ausgeht. Begleitet wird der Schmerz häufig von Übelkeit und Sehstörungen.
Ich bin dann kaum leistungsfähig und würde mich gerne ausruhen, aber das ist leider selten möglich.

Ich war schon beim Orthopäden, Therapeuten und Neurologen. Auch ein Schädel-MR habe ich machen lassen. Aber es hat sich nichts verändert. Ich habe mir auch schon überlegt, ob es an meiner Pille bzw. Zyklus liegen könnte, da die Migräne ja nur ca. 2-3 Mal/Monat auftritt. Aber da ich die Pille schon viel länger nehme, denke ich, dass es etwas Anderes ist.

Hat von euch auch jemand diese Symptome? Mein Blutdruck ist übrigens immer normal, eher niedrig, auch bei einer Attacke. Ich habe kein Übergewicht und bin erst 24 Jahre alt. Die Schmerzen treten oft nach dem Schlafen oder nach dem Laufen und leichtem Krafttraining auf. Ich habe zudem eine etwas schiefe Brustwirbelsäule.

Danke im Vorfeld für eure Hilfe und Tipps!
Lg, Katharina

05 Nov, 2011 17:49 09
P.S.
Gast


Willkommen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Katharina,

Willkommen!

Hormone bzw. hormonelle Änderungen sind sicher eine wichtige Indikation für Migräne beim weiblichen Geschlecht - leider. Hast Du mit Deinem Gyn schon mal darüber geredet? Ein Wechsel der Pille könnte eine Möglichkeit sein. Sind die 2 - 3 Migtage regelmäßig um die
die Regel herum? Führst Du ein Schmerztagebuch?
Hast Du Prophylaxen ausprobiert?

Schau Dich erstmal um - und frage einfach weiter.

05 Nov, 2011 18:34 21
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16038

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo katharina,

zunächst erst mal ganz herzlich willkommen hier im forum smile

Du hast ja schon eine reihe ärzte durch, unter anderem auch einen neurologen. Hat er denn dir diagnotiziert, dass du migräne hast? Hat er dir keine weiteren tipps gegeben, was du in einem anfall nehmen sollst? Oder irgendwas zur vorbeugung?
Du berichtest von sehstörungen, wie sehen die denn bei dir aus? Wie lange halten sie an? Gehen sie in den schmerz hinein oder hören sie auf und dann kommt der schmerz?
Es klingt ganz nach einer aura bei dir. Falls du triptane nehmen solltest, ist es ganz wichtig NACH der auraphase (nach beendigung der sehstörung erst die triptane zu nehmen.

Was nimmst du in einem anfall?

Ich würde an deiner stelle auch noch mal mit deinem gynokologen sprechen wegen wechsel der pille. Und wie schon siebenstern schrieb ein schmerzkalender führen.

Wann musst du wieder zum neurologen?

Komme in ruhe hier an und bei fragen immer raus damit ;)

Liebe grüße ann

_______________
Alles Liebe Ann

05 Nov, 2011 18:57 43 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Heju
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Katharina,

auch wenn ich auch ein Neuling bin, wollte ich mich doch zu Deinem Thema zu Wort melden.

Natürlich möchte ich den beiden erfahrenen Nutzern nicht "hineinpfuschen", allerdings kenne ich ähnliche Symptome von meiner Tochter. In ihrem Fall war es eine Schiefstellung der Halswirbelsäule, die mit der Migräne zusammenspielte. Durch langes Liegen beziehungsweise falsche Bewegung verstärkte sich die Schiefstellung, so dass die Migräne ausgelöst oder teils verschlimmert wurde.

Ein Orthopäde hat ihr helfen können, die Schiefstellung zu richten (Krankengymnastik, Schuheinlagen). Vielleicht wäre das ja auch ein Ansatz, dem Du nachgehen könntest.

Liebe Grüße, Heju

13 Jan, 2012 12:55 47
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Auslöser u. Ursachen - Austausch / News » Migräne-Symptome » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1013 | prof. Blocks: 5091 | Spy-/Malware: 124
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum



Backlink für Dein Forum


Ihre IP Adresse

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH