Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Speziell:Migräne-KS bei / in - Austausch/News » Menstruelle Migräne/Wechseljahre/Menopause » Migräne nimmt nach Menopause oft ab » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lara
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin auch in den Wechseljahren. Zuerst bekam ich Östrogen verschrieben, da eskalierte die Migräne völlig.

Dann alles abgesetzt, ich war dann doch mal eine ganze Woche am Stück schmerzfrei und nun eskaliert sie wieder und ich nehme keine Hormone zu mir.

lg Lara

21 Apr, 2013 10:16 10
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13769

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

leider ist es so, dass nur bei einigen die migräne mit den wechseljahren verschwindet.

bei mir war es leider auch nicht so. im gegenteil sie wurde immer schlimmer.

vielleicht solltest du es noch einmal mit einer anderen prophylaxe versuchen. es gibt da ja einiges.

alles gute für dich mary

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

21 Apr, 2013 11:33 56 Mary ist offline Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
Gabriele Gabriele ist weiblich




Dabei seit: 22 Aug, 2011
Beiträge: 6046

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dem kann ich leider nur beipflichten. Für mich war es auch eine herbe Enttäuschung, dass sich da nichts verändert hat.

_______________
Grüßle Gabriele
**********************
Unmöglich, sagt die Tatsache,
versuch es, flüstert der Traum.

21 Apr, 2013 11:45 29 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
P.S.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei mir geht es ohne HRT gar nicht!
Allerdings war und ist es sehr schwierig, die richtige Dosis zu finden - nachjustieren muss ich immer noch. Wenn ich nach der Empfehlung der Pharmaindustrie und der Ärzte gegangen wäre, könnte ich die Wirkung nicht akzeptieren. Niedrig dosiert und langsam eingeschlichen funzt es. Wobei ich auf natürlichen Hormonersatz mit Östrogenpflaster und Progesterongel setze. Auch ist die richtige Einstellung der Schilddrüse sehr wichtig.

21 Apr, 2013 12:57 00
engelchen
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,

ich befinde mich durch meine Chemotherapie in den vorzeitigen Wechseljahren. Da ich dafür noch wesentlich zu jung bin und auch unter einer Osteoporose leide, erhalte ich Ersatzhormone. Ich habe den starken Verdacht, dass diese Hormone ein wesentlicher Trigger bei mir sind, da die Migräne oft zum Wechsel der zwei Phasen des Präparats auftreten und dann auch im Block auftreten. Hat noch jemand so etwas beobachtet und wie sind eure Ärzte damit umgegangen?

LG Engelchen

25 Oct, 2014 14:59 50
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16076

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

da kann ich dir leider gar nichts zu sagen, habe keine ahnung davon, von daher auch keine erfahrung. Hast du deine ärzte schon mal darauf angesprochen? Steht im beipackzettel der medies etwas in der richtung?

_______________
Alles Liebe Ann

25 Oct, 2014 19:05 04 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
engelchen
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ann,

angesprochen habe ich meine Frauenärztin und meine Hausärztin, die mich wegen der Migräne betreut.
Hausärztin hat nicht reagiert. Frauenärztin meinte, dass alles darauf hindeutet, dass die Hormone einer der größeren Trigger ist. Mit einer niedrigeren Dosierung könnte es besser werden. Allerdings ist sie der Meinung, dass mein Körper aufgrund meines Alters die Hormondosis braucht. Sonst könnte es auf Dauer natürlich wieder zu einem Problem mit der Osteoporose kommen. Ich will natürlich beides nicht haben.
Erst gestern hatte ich wieder eine ganz besonders fiese Attacke. Bin schon früh mit einer Migräne übelster Sorte aufgestanden. Musste mich natürlich gleich wieder hinlegen. Hab mich nur noch gequält eine SMS an meine Eltern zu schicken, damit diese meine Kleine abholen. Die durfte ausnahmsweise einen Film schauen, bis Oma und Opa da waren. Dann war wenigstens sie glücklich, denn sonst gibt es keine Filme. Es muss ja auch mal einen Vorteil haben, wenn Mama Migräne hat.

Vielleicht hat ja doch noch jemand anderes Erfahrung mit den Ersatzhormonen. Ich nehme Femonston 2 mg.
Wenn ich etwas herausfinde, kann ich meine Ärztin vielleicht doch überzeugen mal etwas anderes zu probieren und ein wenig Entspannung in die Situation zu bekommen.

LG

25 Oct, 2014 19:53 26
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16076

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

o ja, dass kenne ich auch. Als meine beiden kleiner waren und ich heftige migattcke hatte musste ein film her. Damals noch per videorecorder, hatte immer einige kinderfilme als vorrat,

Bekommst du eigentlich eine migäneprophylaxe?

Wegen der osteoperose kannst du ja auch ernährungsmäßig darauf achten genügend kalzium zu dir zu nehmen, auch wenn du weiterhin diese ersatzhormone zu dir nehmen musst.

_______________
Alles Liebe Ann

26 Oct, 2014 09:02 50 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
engelchen
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

.. die kids sollen ja auch mal was davon haben, wenn Mama flach liegt grins

Ich habe bisher schon Flunarizin probiert und einen Betablocker. Betablocker funktioniert nicht, da ich zu niedrigen Blutdruck habe. Flunarizin hat auch nix gebracht.
Jetzt habe ich Topiramat daheim und scheue mich davor es auszutesten, weil ich bei dem Topiramat schon so viele Nebenwirkungen hatte.
Ich habe jetzt mein Magnesium noch ein wenig höher dosiert und habe das Gefühl dass es vielleicht helfen könnte. Nimmst du auch Magnesium? Und wenn ja wie viel.

Ich werde mir auf alle Fälle kurzfristig einen Termin bei der Gyn holen und schauen, dass sie mir ein anderes Hormonpräparat verordnet.

Aufs Kalzium achte ich. Allgemein achte ich auf die Ernährung. Ich koche viel frisch, auch weil ich eine Lactoseintolleranz habe.

LG

E.

26 Oct, 2014 21:00 12
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13769

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

engelchen, ich habe das topimarat gut vertragen und es hat auch eine ganze weile gut gewirkt. also ein versuch ist es immer wert

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

26 Oct, 2014 21:33 37 Mary ist offline Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16076

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Einen versuch ist es wert. Wenn du diese prophylaxe nicht verträgst, kannst du sie ja wieder absetzen. Wichtig ist ein langsames aufdosieren und wenn du bereits eine höhere dosies genommen hast ( nach aufdosierung) langsam wieder ausschleichen, falls es abgestzt werden soll, Müsste aber auch dein neurologe wissen. Wenn diese ganzen pophylaxen nichts bringen gibt es immer noch botox.
Hier sind ein paar links zur prophylaxe:
http://das-migraeneforum.de/board.php?boardid=8&sid=


Ich nehme auch täglich magnesium, mehr wegen meiner aura. Bestell mir das magnesiumpulver online, welches ich mir mit einer löffelwaage dann abwiege, meistens nehme ich so 4 g zu mir . Magnesium allein wird denke ich nicht unbedingt so einen großen einfluß auf die migräne haben.


Du leidest auch an lactoseintoleanz? Ich auch. Wichtig ist schon, dass der körper genügend kalzium bekommt und in milchprodukten ist dies ja gut vertreten. Zum glück gibt es ja lactosefreie nahrungsmittel. Bestimmte käsesorten kann ich vertragen, wie gouda und leerdamer, die sind lactosearm und haben viel kalzium, besonders leerdamer.
Wir haben auch einen tread zu osteoporose:
http://das-migraeneforum.de/thread.php?threadid=2735&sid=

Vielleicht hilft der dir auch weiter.....

_______________
Alles Liebe Ann

27 Oct, 2014 10:49 00 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Speziell:Migräne-KS bei / in - Austausch/News » Menstruelle Migräne/Wechseljahre/Menopause » Migräne nimmt nach Menopause oft ab » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1013 | prof. Blocks: 5107 | Spy-/Malware: 131
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum



Backlink für Dein Forum


Ihre IP Adresse

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH