Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Speziell:Migräne-KS bei / in - Austausch/News » Menstruelle Migräne/Wechseljahre/Menopause » Migräne nimmt nach Menopause oft ab » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16024

Migräne nimmt nach Menopause oft ab Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Können wir hoffen zu den 17 prozent zu gehören, bei denen die migräne nach lässt? Bei mir merke ich leider noch nichts davon, obwohl ich in diese "gruppe" gehöre



gesamter artikel und quelle:
http://www.aerztezeitung.de/news/article...use-oft-ab.html

_______________
Alles Liebe Ann

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Mary am 29 Oct, 2013 13:21 19.

17 Jun, 2011 14:53 17 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13653

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

leider gehöre ich nicht zu der gruppe bei der die migräne weniger wurde im gegenteil.
bei mir trat sie sogar häufiger und stärker auf und dazu kam noch diese blöde CPH

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

18 Jun, 2011 19:35 56 Mary ist offline Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
kimeta kimeta ist weiblich


Dabei seit: 27 Jun, 2011
Beiträge: 358

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei mir hat die Schmerzstärke in den letzten Jahren sehr deutlich nachgelassen. Allerdings habe ich jetzt auch wieder Anfälle mit Erbrechen, das hatte ich viele Jahre trotz Übelkeit nicht.

Durch die weniger starken Schmerzen behindern mich die Anfälle weniger. Meist kann ich z.B. im Büro was nehmen und muss nicht heimfahren, ich bleibe arbeitsfähig. Ich habe aber durchaus Phasen, wo die Migräne immer wieder kommt und ich mich krankmelden muss, einfach weil ich so erschöpft bin.

Die Frequenz hatte eine Zeitlang abgenommen bis auf 6-7 pro Monat, seit 3 Jahren steigt sie aber wieder, momentan ist der Durchschnitt 9....

Ich bin voll davon überzeugt, dass das nur der Todeskampf meiner Migräne ist. Die letzten Zuckungen sozusagen. Bald bin ich sie los :-)))))

Mal sehen wie es weitergeht. Ich bin 51 und zyklusmäßig noch voll dabei, obwohl alle anderen um mich herum bereits längere Pausen haben oder kaum noch was. Da meine Migräne als hormonelle Migräne begonnen hat, wird sie auch mit der Menopause verschwinden.

Viele Grüße,
Kimeta

02 Sep, 2011 14:21 09 kimeta ist offline Beiträge von kimeta suchen Nehmen Sie kimeta in Ihre Freundesliste auf
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13653

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

das wünsche ich dir sehr kimeta. bei mir ist sie leider schlimmer geworden.

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

02 Sep, 2011 15:50 36 Mary ist offline Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16024

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich drück dir die daumen und wünsche dir auch, dass die mig dann endlich verschwindet. Ist schon komisch, dass sich diese erkrankung im laufe der jahre "wandelt".
Bei mir sind die wechseljahre eigentlich vorbei, kam sehr früh rein, aber die mig ist geblieben bis jetzt. Hab zwar nicht mehr so den hammerschmerz wie früher, aber die anfälle sind häufiger geworden und mit beginn der wechseljahre kam die aura dazu.

_______________
Alles Liebe Ann

02 Sep, 2011 17:31 23 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Gabriele Gabriele ist weiblich




Dabei seit: 22 Aug, 2011
Beiträge: 5981

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also, bei mir hat sich seit den Wechseljahren auch leider nichts verändert. Seit mindestens 35 Jahren höre ich das Märchen, dass ich die Mig. während der Wechseljahre los werde. Ich weiß nicht, wie man das so pauschal behaupten kann. Aber das Gerücht hält sich hartnäckig und besonders bei jüngeren Frauen überhaupt nicht hilfreich.
Natürlich, bei Frauen bei einer hormonell bedingten Mig könnte das stimmen, da würde es schon passen. Aber ich hab die leider nicht und hab keine Verbesserung feststellen können.
Hab irgendwo gelesen, dass sich die Mig im höheren Alter weniger werden könnte, weil das Gehirn träger wird und nicht mehr so reizbar, einfach gesagt. Aber das ist mir wirklich kein Trost.

LG

_______________
Grüßle Gabriele
**********************
Unmöglich, sagt die Tatsache,
versuch es, flüstert der Traum.

02 Sep, 2011 22:36 35 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
Lightning
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Irgendwie hab ich so das Gefühl, dass es eher selten der Fall ist, dass es aufhört oder nachlässt.

Meine Mutter kommt nun langsam in das Alter und klagt jetzt auch über einseitig pulsierende Kopfschmerzen, Übelkeit, vorallem bei Wetterwechsel und Stress, sie glaubt mir noch noch nicht das es Mig ist, ich hab da schon meine Vermutung ^^°

Naja das eine hormonell bedingte Migräne leichter wird kann ich mir auch durchaus vorstellen.

Außerdem kann ich mir bei einer Studie von nur so wenig Teilnehmern aus Europa wenn ich das richtig gesehen habe nicht wirklich vorstellen, dass das so ganz stimmen kann. Erscheint mir schon ein wenig... "wenig"

Da müssten sie doch auch noch unterteilen...

Hormonellbedingt
Andere (k.A. wie ich sie nun nennen soll sry.)
Seit wann man sie hat
Ausprägung, Häufigkeit
Schwangerschaften Ja/Nein?

Das sind doch alles Faktoren die das später durchaus beeinflussen könnten oder nicht?
Na ja Umfragen sind mir bei machen Themen einfach viel zu ungenau oder ich steigere mich einfach viel zu stark rein xD

02 Sep, 2011 22:51 27
Peter
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

am Mittwoch war ich ja wieder mal beim Arzt im Schmerzzentrum, der wundert sich bei mir auch immer, dass ich so im leicht erhöhten Alter immer noch an Mig wurstele, ist ungewöhnlich, meint er. Hilft mir aber nicht, die Mig ist eben da (klopft heute auch schon wieder ganz sachte an). Ein anderer Arzt meinte etwas ironisch, mit den Wechseljahren geht die Mig weg :d, ja toll, und wann beginnen meine Wechseljahre?

Habe dann noch ein Rezept für Naramig bekommen, 2 Packungen zu je 12 Pillen=50,08€, trifft ja nur einen ollen Rentner :d

03 Sep, 2011 08:29 20
tina
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mir hat eine Frau erzählt, dass sie die Rezepte immer sammelt und dann in Frankreich einlöst. Dort wären sie dann wesentlich billiger.Wie gesagt, prüft es nach, ich weiß es nicht ganz genau.
Von uns aus ist Frankreich 1 Std Fahrt , man kann es ja mit einem Ausflug verbinden.
Bin auch in den Wechseljahren (52) und es ist nix besser.
LG Tina

03 Sep, 2011 09:47 57
Gabriele Gabriele ist weiblich




Dabei seit: 22 Aug, 2011
Beiträge: 5981

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ach Peter, ich hab mir das schon abgeschminkt, dass es mit den Wechselj. besser werden könnte. Man ist sonst nur bodenlos enttäuscht und von diesen sogen. Umfragen halt ich sowieso überhaupt nichts. Da gibt es speziell auch in Amerika ganz komische Studien, bei denen man die Umstände überhaupt nicht mit Europa vergleichen kann.
Ich freue mich natürlich gerne mit jedem, bei dem es besser wird, mit. Ich glaube, selbst Ärzte glauben an den Quatsch, ohne fundiertes Wissen darüber zu haben. Ist vielleicht auch aus einer gewissen Hilflosigkeit heraus, weil es einfach kein Allheilmittel gibt. Ich glaub nur zwischenzeitlich, was ich selbst erlebe ode sehe. Diese Studien werden ja oft gesponsert.
Wenn ich höre, was die Triptane so kosten, bin ich ja mit meinem Cafergot noch günstig weggekommen und das über mindestens 15 Jahre. Die Versagerquote bzw. verspätete Wirkung ist ja bei beiden Medis gegeben. Na ja, hilft ja nix, wir müssen ja alle weiterkommen, koste es, was es wolle. Ich hab sowieso für nutzlose Therapievesuche schon genug Geld gelassen, da hätte ich eine schöne Kreuzfahrt damit finanzieren können oder ......

LG

_______________
Grüßle Gabriele
**********************
Unmöglich, sagt die Tatsache,
versuch es, flüstert der Traum.

03 Sep, 2011 09:53 20 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
kimeta kimeta ist weiblich


Dabei seit: 27 Jun, 2011
Beiträge: 358

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihr Lieben, so viele entmutigende Statements wollte ich jetzt nicht hören :-(((

Offenbar gehört Ihr statistisch alle zur benachteiligten Hälfte.

Ich bleibe optimistisch. Meine Mutter kam spät, mit Mitte 50, in die Wechseljahre, dann war auch die Migräne weg.

Einen schönen, schmerzfreien Samstagabend wünscht
Kimeta

03 Sep, 2011 17:34 10 kimeta ist offline Beiträge von kimeta suchen Nehmen Sie kimeta in Ihre Freundesliste auf
Gabriele Gabriele ist weiblich




Dabei seit: 22 Aug, 2011
Beiträge: 5981

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich wollte dich nicht entmutigen. Sicher läuft es bei jedem etwas anders. Der Verlauf kann sich ja auch oft VOR den Wechselj. verändern. Zum Beispiel in "viel weniger Anfälle und deshalb erträglicher".

Da ist Optimismus angesagt, den brauchts sowieso in allen Lebenslagen.

LG

_______________
Grüßle Gabriele
**********************
Unmöglich, sagt die Tatsache,
versuch es, flüstert der Traum.

03 Sep, 2011 18:09 10 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
Ann Ann ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 03 Feb, 2011
Beiträge: 16024

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

einfach nur um das negativbild zu verändern, ich habe (durch meinen beruf) etliche frauen kennen gelernt, die ihre migräne nach den wechseljahren los geworden sind. Es gibt halt immer ausnahmen und wir sind wohl welche davon ;)

_______________
Alles Liebe Ann

03 Sep, 2011 18:22 59 Ann ist offline Email an Ann senden Beiträge von Ann suchen Nehmen Sie Ann in Ihre Freundesliste auf
Gabriele Gabriele ist weiblich




Dabei seit: 22 Aug, 2011
Beiträge: 5981

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, leider. Na ja, niemand kann es sich raussuchen.

LG

_______________
Grüßle Gabriele
**********************
Unmöglich, sagt die Tatsache,
versuch es, flüstert der Traum.

03 Sep, 2011 19:02 10 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
Mary Mary ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 17 Feb, 2011
Beiträge: 13653

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ja bei meiner schwester war die migräne mit den wechseljahren auch schlagartig von einem auf den anderen tag weg.
und warum bei mir nicht????

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)

03 Sep, 2011 19:45 33 Mary ist offline Email an Mary senden Beiträge von Mary suchen Nehmen Sie Mary in Ihre Freundesliste auf
Margot
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich denke das lässt sich nicht generalisieren, das hängt doch von der Kopfschmerzursache ab: also ob hormonell bedingt oder nicht!

18 Jan, 2012 11:49 16
Karin
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

bin gerade 50 geworden und merke von den Wechseljahren noch nix. Allerdings ist mir aufgefallen, daß ich seit ca. 1 Jahr wieder vermehrt und verstärkt Migräneanfälle habe.
Ich hatte nämlich auch die Hoffnung, daß es im Alter besser wird.................

23 Jan, 2012 15:27 25
P.S.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei mir wurde es schlimmer. Ohne HRT wäre ich überhaupt nicht arbeitsfähig und meine Migrate nicht zu deckeln- dabei wollte ich alles ganz anders machen, ganz ohne und bewusst mit vielen guten Büchern über das natürliche Altern ...

Meiner Freundin hat es mit 50 Jahren endlich geschafft sich HRT (natüridentisch Homone) zuzuwenden. Es geh ihr schlagartig besser - sie ärgert sich, dass sie jahrelang nicht auf mich gehört hatte.

23 Jan, 2012 16:10 24
Jolly46
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich ging mit 54 in den Wechsel ..............die Migräne wurde immer schlimmer

23 Jan, 2012 16:16 14
minni
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei mir setzte die Menopause mit 48 ein, was im Gegensatz zu meinen Freundinnen relativ früh war. Aber jeder Körper verhält sich schließlich anders! Vielleicht bilde ich es mir auch ein oder es liegt an den Medikamenten, aber ich habe auch das Gefühl, dass es weniger geworden ist. Die Intensität hat sich leider nicht geändert. Zu allem Übel fingen jedoch bei meinem Mann die Prostata Probleme an, jetzt muss er wie ich regelmäßig Medikamente nehmen. Momentan nimmt er Prostagutt und es scheint zu helfen, es ist wirklich nicht schön, wenn auf einmal beide gesundheitliche Probleme haben :( Gott sei Dank habe ich momentan wieder eine gute Phase, sodass ich mich um ihn kümmern kann.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Ann am 18 Oct, 2013 06:53 34.

15 Feb, 2012 16:14 11
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Speziell:Migräne-KS bei / in - Austausch/News » Menstruelle Migräne/Wechseljahre/Menopause » Migräne nimmt nach Menopause oft ab » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1013 | prof. Blocks: 5084 | Spy-/Malware: 120
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum



Backlink für Dein Forum


Ihre IP Adresse

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH