Zur Galerie RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte Fragen
HangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migränemedikamente u. Arzneimittel - Austausch / News » Prednisolon zur Migränetherapie? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gerd_SDT Gerd_SDT ist männlich


Dabei seit: 24 Aug, 2018
Beiträge: 27

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Doroab Herbst ist die Behandlung mit den CGRP-Antikörpern auch in Deutschland zugelassen.

Herbst ist ein dehnbarer Begriff, weißt Du da Näheres?

Auch wüßte ich gern, welches / welche Präparat(e) da zugelassen sein sollen, mein Apotheker wußte da nämlich nichts davon.

LG
Gerd

17 Sep, 2018 23:56 53 Gerd_SDT ist offline Beiträge von Gerd_SDT suchen Nehmen Sie Gerd_SDT in Ihre Freundesliste auf
BarbaraD BarbaraD ist weiblich


Dabei seit: 02 Feb, 2018
Beiträge: 33

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Gerd,
die Wetterwechsel halten mich derzeit immer wieder auf Abstand von allem, daher erst jetzt mal wieder eine Reaktion. Dieses Jahr ist echt ein fieses Migränejahr.

Zitat:
Original von Gerd_SDT
Unbeschadet meiner rheumatoformen Beschwerden hat meine Rheumatologin aber außer einer kurzzeitigen Cortisonstoßtherapie eine Cortisonbehandlung abgelehnt, jedenfalls als Dauertherapie. Ihrem Bekunden zufolge käme das erst in Frage, wenn sie mit eigenen Augen festgestellt habe, daß ich geschwollene und überwärmte Gelenke oder Sehnen habe. Das Blöde ist, daß mir zwar schubweise an vielen Stellen des Körpers Sehnen und Gelenke massiv schmerzen und sich teilweise wie aufgepumpt anfühlen, aber sich äußerlich keine auffälligen Schwellungen oder Überwärmungen erkennen lassen.


Das sehen nicht alle Ärzte so. Ich wurde zu Beginn meiner Rheumakarriere über einige Wochen mit Cortison therapiert, obwohl ich nie Schwellungen oder Rötungen hatte. Auch alle Blutwerte waren (und sind immer noch) negativ. Die damalige Rheumatologin hat allerdings meine Fingerhaltung als recht eindeutig interpretiert. Den Händen sah man wohl die Schmerzen an. Und Cortison über ein paar Wochen schien ihr der sanfteste Weg, mit dem es eventuell anschließend weg sein könnte.
Ich sollte das selbständig ausschleichen und hing damit etwa ein Jahr am Cortison. Danach ging es dann allerdings mit anderen Mitteln weiter..
Du bist vermutlich schon mit einer anderen Basistherapie behandelt, wenn Du bei einer Rheumatologin bist? Zusätzlich Cortison zur Basistherapie gibt es ja auch mal, allerdings eher als Stoßtherapie, stimmt. Ich dachte nur, der Artikel und die zitierten Studien könnten etwas von einem Cortisonversuch überzeugen. Neurologen geben Cortison (Prednisolon) ja aber auch mal stoßweise.

Das Sjogren-Syndrom fing erst später an, mit dem ich auf Hydroxqloroquin umgestellt wurde. Später fing dann auch die Familien-Psoriasis an, deswegen bin ich schließlich auf Methotrexat umgestiegen worden.


Zitat:
Original von Gerd_SDT
Das genannte Amitriptylin wurde übrigens bei mir auch mal getestet, ich bin mit den Nebenwirkungen überhaupt nicht klargekommen, so daß der Versuch schließlich abgebrochen werden mußte.


Bei mir geht das zwar noch, aber es wirkt nicht. Allerdings ist die Dosis auch noch sehr mini. Mal sehen.

Zitat:
Original von Gerd_SDT
Das Sjögrensyndrom ist eine Autoimmunerkrankung und daher eher mit Deiner offenbar bestehenden Rheumaerkrankung verknüpft, als mit der Migräne. Die Triptaneinnahme kann vorübergehend zu ähnlichen Symptomen führen, wie das Sjögrensyndrom.


Naja. Die Migräne hat tatsächlich bei mir nichts damit zu tun, stand auch nie in Frage - allerdings gibt es durchaus bei dem Sjogren-Syndrom auch Migräne als mögliches Symptom. Daher ist der Rheumatologe durchaus mit solchen Dingen bewandert. Allerdings sagt der auch gern mal, man könne ja sowohl Flöhe als auch Läuse haben, man muss also nicht alles als ein Ding verstehen.
Sjogren tritt oft als eine Steigerungsform der Arthritis auf, bei der eben nicht mehr nur Gelenke angegriffen werden, sondern auch Tränendrüsen und andere Drüsen - ganz andere Liga als Nebenwirkungen von Triptanen. Ich hatte beispielsweise erst eine geschwollene Zunge wegen trockenem Mund, dann trockene, entzündete Augen und eine ziemlich fiese Mundschleimhautentzündung. Aber das alles kam erst eine Weile nach schmerzhaften, steifen Gelenken, die da schon etwa zwei Jahre behandelt wurden.

Sjogren und Triptannebenwirkungen sind also nicht so wirklich vergleichbar.. Sjogren und Arthritis hab ich inzwischen nur halbwegs mit Medikamenten (inzwischen Methotrexat) und hohen Dosen an Vitamin D im Griff, und regelmäßiger manueller Therapie für die Hände..
Die Migräne dagegen hat dieses Jahr vor allem eher mich im Griff.

Zitat:
Original von Gerd_SDT
Ja die Wetterfühligkeit, das ist das Problem, aber wie lösen wir das?


Auf den Mond ziehen? Oder einfach in einen Astronautenanzug..

Welche Behandlung bekommst Du denn für die rheumatische Erkrankung?

liebe Grüße
Barbara

18 Sep, 2018 07:03 34 BarbaraD ist offline Email an BarbaraD senden Beiträge von BarbaraD suchen Nehmen Sie BarbaraD in Ihre Freundesliste auf
BarbaraD BarbaraD ist weiblich


Dabei seit: 02 Feb, 2018
Beiträge: 33

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,

Zitat:
Original von Gerd_SDT
Zitat:
Original von Doroab Herbst ist die Behandlung mit den CGRP-Antikörpern auch in Deutschland zugelassen.

Herbst ist ein dehnbarer Begriff, weißt Du da Näheres?

Auch wüßte ich gern, welches / welche Präparat(e) da zugelassen sein sollen, mein Apotheker wußte da nämlich nichts davon.

LG
Gerd


Erenumab (Wirkstoffname) ist bereits in Europa zugelassen, noch ganz frisch. In den USA läuft es unter dem Namen Aimovig, vermutlich wird das auch der Name hier.
Fremanezumab (Handelsname Ajovy) wurde geraden diesen Freitag in den USA zugelassen, das wird also in ein paar Monaten vermutlich auch in der EU durchkommen.

Erenumab gibt es vom Neurologen bei Migräne. Der Apotheker soll mal nachlesen.. ;)
liebe Grüße!
Barbara

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von BarbaraD am 18 Sep, 2018 07:10 42.

18 Sep, 2018 07:09 54 BarbaraD ist offline Email an BarbaraD senden Beiträge von BarbaraD suchen Nehmen Sie BarbaraD in Ihre Freundesliste auf
Gerd_SDT Gerd_SDT ist männlich


Dabei seit: 24 Aug, 2018
Beiträge: 27

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Barbara,

vielen Dank für Deine ausführlichen und informativen Beiträge.

Meine Rheumatologin hat bei mir als Verdachtsdiagnose Psoriasisarthritis vermerkt, es könnte aber auch seronegatives Rheuma sein. Eine Basistherapie lehnt sie ab, solange sie bei mir keine geschwollenen oder überwärmten Gelenke festgestellt habe. Außerdem ist das bei mir wegen der Niereninsuffizienz so eine Sache, diese würde sich beschleunigen, wenn die bei einer Basistherapie gängigen Medikamente zum Einsatz kämen.

Die kurze Stoßtherapie mit Prednisolon ging meiner Erinnerung nach nur über vier oder fünf Tage, brachte aber kurzzeitig tatsächlich eine deutliche Besserung sowohl bei den Fingern als auch - als positiver Nebeneffekt - in Sachen Migräne.

Gegenwärtig findet keine rheumatologische Behandlung statt, ich soll erst wiederkommen, wenn etwas heiß oder dick ist, vorher sei das ohne Nutzen. Ich habe Arcoxia zur Hand, um im Akutfall mal eingreifen zu können, mehr aber auch nicht. Als vor einigen Wochen mein Knie tatsächlich mal geschwollen und heiß war, waren sowohl die Rheumatologin als auch meine Hausärztin gerade im Urlaub. Wie das immer so paßt.

Wegen der Antikörper werde ich nochmal nachhaken, hast Du die schon verabreicht bekommen?


LG
Gerd

18 Sep, 2018 12:55 02 Gerd_SDT ist offline Beiträge von Gerd_SDT suchen Nehmen Sie Gerd_SDT in Ihre Freundesliste auf
Gerd_SDT Gerd_SDT ist männlich


Dabei seit: 24 Aug, 2018
Beiträge: 27

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, ich bin gerade aus der Apotheke zurück. Zwar findet sich dort der Wirkstoff Erenumab bereits in der Liste, aber noch kein Handelsprodukt das diesen Wirkstoff enthält. Somit ist in Deutschland unverändert kein Antikörperprodukt für die Therapie erhältlich.

20 Sep, 2018 13:58 40 Gerd_SDT ist offline Beiträge von Gerd_SDT suchen Nehmen Sie Gerd_SDT in Ihre Freundesliste auf
Doro Doro ist weiblich
Super Moderator




Dabei seit: 05 Aug, 2014
Beiträge: 4887

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich werde euch berichten, ich habe im Oktober den nächsten Termin in der Neurologie hier bei uns im EK bei Prof. Katsarava, ein Experte in der Behandlung verschiedener Migräneformen.
Normalerweise bekomme ich dort alle drei Monate Botox gespritzt, beim letzten Mal habe ich ihn gefragt, ob ich im Oktober die GRCP-Antikörper bekommen könnte und er hat das bejaht....mal schauen, ob sie dann zu erhalten sind oder noch nicht grinsend

_______________
LG
Doro


What if I fall?
Oh, but my darling, what if you fly.

20 Sep, 2018 14:54 18 Doro ist offline Email an Doro senden Beiträge von Doro suchen Nehmen Sie Doro in Ihre Freundesliste auf
Gerd_SDT Gerd_SDT ist männlich


Dabei seit: 24 Aug, 2018
Beiträge: 27

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin gespannt, viel Glück! grinsend

21 Sep, 2018 00:34 28 Gerd_SDT ist offline Beiträge von Gerd_SDT suchen Nehmen Sie Gerd_SDT in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Das Migräneforum » I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** » Migränemedikamente u. Arzneimittel - Austausch / News » Prednisolon zur Migränetherapie? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2210 | prof. Blocks: 5401 | Spy-/Malware: 610
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de


Impressum | Datenschutzerklärung


Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH