Das Migräneforum (http://www.das-migraeneforum.de//index.php)
- I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** (http://www.das-migraeneforum.de//board.php?boardid=30)
--- Diverses wie (http://www.das-migraeneforum.de//board.php?boardid=137)
---- Gesundheitsreform & Recht (http://www.das-migraeneforum.de//board.php?boardid=139)
----- Übersicht: Aufzahlung bei Triptanen (http://www.das-migraeneforum.de//threadid.php?threadid=99)


Geschrieben von P.S. am 19 Feb, 2011 um 12:44 21:

:aetsch: Oder so, mel.


Geschrieben von Knorpel am 19 Feb, 2011 um 14:44 03:

Man müßte öffentlich kotzen können.. . Triptanverbot ist ein cooler Ansatz einer Idee. Schauspiel dauert zu lange. Man braucht ein prägnantes Bild, für das sich auch die Presse interessiert, der man dann das Ganze erklären kann.


Geschrieben von P.S. am 19 Feb, 2011 um 15:11 28:

Triptanverbot könnte eine Revolte auslösen - als Ente gestreut ... Das Problem ist, dass die, die Arbeiten, sich nur durch das Kranksein outen würden ... die Angst vor Häme und Arbeitsplatzverlust ist immens... Der Volkswirtschaftlich Schaden für Arbeitsausfall und Pharmahersteller wäre sicher bemerkenswert.

(Gar nicht dran zu denken, dass frau selbst als SB bis 63 Jahre arbeiten soll und dann sich von einer Minirente eh kein Triptan mehr leisten kann. Grmpf!)


Geschrieben von Peter am 19 Feb, 2011 um 15:47 59:

nee ,Mel, dann lieber gleich vor dem Gesundheitsministerium aufhängen :P, ist aber auch doof, denn da brauche ich dann auch keine Triptane mehr Kaputtlach


Geschrieben von mel am 22 Feb, 2011 um 22:00 54:

:d du hast ideen peter!

vielleicht können wir die diabetiker mit ins boot holen:
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/44636/Diabetiker_demonstrieren_vor_dem_Gemeinsamen_Bundesausschuss.htm

mein papa hat gleich beides, migräne und diabetis, der würde sicher für beides eintreten :D


Geschrieben von mel am 24 May, 2011 um 13:34 37:

Protest gegen die Festbeträge

hallo ihr lieben,
wir haben in unserem migräneforum eine "protestgruppe" gebildet.
im vorfeld haben wir studien zur Wirkstärke , der Wirkgeschwindigkeit, der Wirkdauer und/oder der Verträglichkeit von triptanen gesammelt, diese durchgearbeitet und argumente gesammelt, die zeigen, dass die triptane nicht in die festbetragsgruppe gehören.
dann haben wir mehrere stellen angeschrieben:
patientenbeauftragter zöller, gba (als verursacher für die regelung), obleute der parteien, verschiedene vereine (ne ganze menge u.a. vdk, dbr, bagp...)
mit herrn zöller stehen wir in regem und gutem kontakt, er hat bald ein gespräch mit dem gba diesbezüglich.
die migräneliga wird unseren artikel mitsamt der studien im neuesten migräne-magazin veröffentlichen.
ndr-visite denkt über eine ausstrahlung nach.
Dr. Colette Andrée (geht auf politischer basis gegen migräne vor) unterstützt uns, unterzeichnet schreiben von uns,ist beim headache congress in berlin und ist für dieses projekt tätig:
http://neurologie-psychiatrie.universimed.com/artikel/das-eurolight-projekt-highlighting-impact-headache-europe

unsere argumente und studiensammlung gibt es hier:
http://www.ck-wissen.de/ckwiki/index.php?title=Triptane_-_Festbetragsregelung

ich habe das gefühl, dass wir auf einem guten weg sind. nun heisst es, diese nachricht verbreiten und möglichst viel öffentlichkeit mit einbeziehen.
vielleicht hat von euch jemand kontakt zu presse oder kann sich auch sonst vorstellen, mitzuwirken?

das ganze haben mitglieder aus den beiden foren organisiert:
http://das-migraeneforum.de/
http://www.ck-wissen.de



ganz liebe grüße und weiterhin uns allen viel erfolg beim kampf.


Geschrieben von mel am 19 Sep, 2011 um 19:10 04:

und noch ein artikel dazu:

http://www.welt.de/finanzen/article13613319/Patienten-muessen-bei-Medikamenten-mehr-zuzahlen.html

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2004 WoltLab GmbH