Das Migräneforum (http://www.das-migraeneforum.de//index.php)
- I. DISKUSSIONSTEIL, NEWS UND AUSTAUSCH ** Öffentlich lesbar ** (http://www.das-migraeneforum.de//board.php?boardid=30)
-- Migränemedikamente u. Arzneimittel - Austausch / News (http://www.das-migraeneforum.de//board.php?boardid=32)
--- Inderal...? (http://www.das-migraeneforum.de//threadid.php?threadid=6886)


Geschrieben von John53 am 14 Nov, 2016 um 08:30 12:

Inderal...?

guten morgen,

Ein Neurologe verschrieb mir gegen meine Migräne das Medikament "Inderal 40mg" nehmt ihr das auch? Ich finde das es nur bedingt bis gar nicht hilft...?
Vielen Dank für Antwort(en)
John


Geschrieben von P.S. am 14 Nov, 2016 um 10:25 01:

Nein, kenne ich nicht.


Geschrieben von Junife am 14 Nov, 2016 um 10:35 55:

Ich habe davon auch noch nichts gehört.

_______________
Liebe Grüße Junife

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Daumenhoch


Geschrieben von Mary am 14 Nov, 2016 um 11:22 31:

ich kenne das medikament auch nicht.

bist du wenigstens bei einem neurologen in behandlung, der sich mit der mig auskennt .leider ist das nicht immer der fall. oft muss man lange suchen bis man den richtigen findet.

_______________
Alles Liebe Mary
Wenn die Hoffnung nicht wäre,
dann würde das Leben aufhören
(arabisches sprichwort)


Geschrieben von Ann am 14 Nov, 2016 um 12:43 31:

Hallo john,

ich kannte das medinkament auch nicht. Hab mal gegoogelt und rausgefunden, dass es ein betablocker ist. Enthält den wirkstoff propranolol. Diese art betablocker wird in der migränetherapie als prophylaxe gegeben. Schau mal hier:

http://das-migraeneforum.de/thread.php?threadid=36&sid=

Wie lange nimmst du das medikament schon? Bei einer prophyalxe sollte man so 3 monate abwarten um zu beurteilen, ob sie wirkt oder nicht.

_______________
Alles Liebe Ann


Geschrieben von John53 am 14 Nov, 2016 um 14:25 23:

vielen herzlichen Dank mal smile
Das Medikament nehme ich jetzt etwa zwei Monate,die Symtome sind nicht mehr ganz so arg
aber auch längst nicht verschwunden.
Im Sommer wurde ich auch untersucht (MRT) es wurde jedoch nichts gefunden was dies auslösen könnte..der Arzt dachte an einen möglichen Tumor oder so..
Ich werde auch den Arzt (Neurologe) wechseln glaube ich,der hiesige ist gar nicht gesprächig!
Oder wie Mary schrieb,kennt sich nicht richtig mit Migräne/Aura aus.
Mir genügt nicht nur Medikamente zu verschreiben und dann kann man gehn,aber so sind ja viele Ärzte heutzutage!
allen einen schönen Gruß und...ich stöbere dann noch im Migräneforum smile
John

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2004 WoltLab GmbH